Kaufestigkeit von Holzapporteln

Obedience ist vom Grunde her für jeden Hund, unabhängig von Alter und Größe geeignet, da die Richter bei der Bewertung auf die ...
Antworten
Benutzeravatar
Neufi Hope
Rettungshund
Rettungshund
Beiträge: 1474
Registriert: 17. Jun 2008, 09:27
Wohnort: Geilenkirchen

Kaufestigkeit von Holzapporteln

Beitrag von Neufi Hope »

Wie der Titel schon sagt, frage ich mich, wie stabil gegen Biber- ääähh Hundezähne sind die gängigen Holzapportel eigentlich?

Meine Frage hat folgenden Hintergrund:
Ayana findet ihr Plastikapportel mittlerweile mal so richtig Sch...e. :???: Wir haben uns gestern allen Ernstes gefragt, ob sie Zahnschmerzen hat, so widerwillig hat sie es angefasst.
Also hat meine Trainingskollegin das Apportel von ihrem Hund geholt und das fand die Lockenbraut so toll, daß sie damit gerannt, gezergelt, getragen ist.
Also keine Zahnschmerzen.
Das ist allerdings so ein einfaches von Trixie: [Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]
Und war von Einstein schon derart "vorbehandelt", daß beide Hunde mit den Schneidezähnen fein säuberlich wie ein Biber Späne abgezogen haben.

Sind die gängigen Holzapportel auch so weich? Das ist mir nämlich ehrlich gesagt ein bischen riskant.

Benutzeravatar
Neufi Hope
Rettungshund
Rettungshund
Beiträge: 1474
Registriert: 17. Jun 2008, 09:27
Wohnort: Geilenkirchen

Re: Kaufestigkeit von Holzapporteln

Beitrag von Neufi Hope »

Na, generell knabbert sie nicht daran, bei dem Plastikteil überhaupt gar nicht.
Aber dieses war so weich und wahrscheinlich auch schon vorgearbeitet, das lud scheints dazu ein.
Also meinst Du, die "Sportapportel" sind härter, als diese "Spielapportel"?
Ich mein, daß das ohne Zahnabdrücke nicht abgeht, ist ja klar. Aber dieses Späne ziehen war schon besorgniserregend.

Benutzeravatar
Neufi Hope
Rettungshund
Rettungshund
Beiträge: 1474
Registriert: 17. Jun 2008, 09:27
Wohnort: Geilenkirchen

Re: Kaufestigkeit von Holzapporteln

Beitrag von Neufi Hope »

Okay, dann doch Klettband an Zunge und Plastik-Apportel anbringen. :dizzy:

Benutzeravatar
Itundra
Forumslegende
Forumslegende
Beiträge: 5192
Registriert: 1. Sep 2007, 09:12

Re: Kaufestigkeit von Holzapporteln

Beitrag von Itundra »

Ich würd jetzt an deiner Stelle aufpassen Kirsten. Du wanderst grad am schmalen Grat zwischen Bringen Verweigern und Knautschen (und ich kenn das nur zu gut!!!)

Nimm lieber ein Apportel aus härterem Holz, dass sie sich das gleich gar nicht anfängt! :)

Benutzeravatar
Neufi Hope
Rettungshund
Rettungshund
Beiträge: 1474
Registriert: 17. Jun 2008, 09:27
Wohnort: Geilenkirchen

Re: Kaufestigkeit von Holzapporteln

Beitrag von Neufi Hope »

Itundra hat geschrieben:...
Nimm lieber ein Apportel aus härterem Holz, dass sie sich das gleich gar nicht anfängt! :)

Könntest Du mir denn da eins empfehlen, Julia? Das Problem ist ja, das ich sie nur im internet bekomme und nirgends vorher mal angucken kann.

Benutzeravatar
Itundra
Forumslegende
Forumslegende
Beiträge: 5192
Registriert: 1. Sep 2007, 09:12

Re: Kaufestigkeit von Holzapporteln

Beitrag von Itundra »

Ich hab die: [Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen] und find sie genial!!!

Benutzeravatar
Neufi Hope
Rettungshund
Rettungshund
Beiträge: 1474
Registriert: 17. Jun 2008, 09:27
Wohnort: Geilenkirchen

Re: Kaufestigkeit von Holzapporteln

Beitrag von Neufi Hope »

Supi - danke. :rikekuss:

Antworten

Zurück zu „Obedience“