Hund Futterverweigerung

Rund um die Gesundheit Eurer Hunde.
Antworten
Sannny1333
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 1
Registriert: 9. Apr 2021, 19:51
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Shit Zu
Mein(e) Hund(e): Bärli

Hund Futterverweigerung

Beitrag von Sannny1333 »

Hallo



Ich weiss leider nicht ob ich richtig hier bin. Kenne mich noch nicht genau aus bin nur stille Leserin.

Ich brauche dringend paar Tips.

Mein Hund (3 Jahre männlich) hat seit Tagen Magenprobleme. Angefangen mit Durchfall 1-2 tgl. Und Futterverweigerung frühs. Vor 5 Tagen hat er sich übergeben. ( Davor aber Grass gefressen). Bin dann zum TA. da er ganz schlapp war und nichts vetrunken hat. Diagnose. Infekt mit leicht erhöhter Temperatur (39,7). Bekam paar Spritzen und ein AB.

Am nächsten Tag war er schon besser drauf aber wollte noch immer nichts fressen aber trinkt ausreichend. Bin dann zur Nachkontrolle . Alles soweit gut Bauch weich, Zähne ok. Es sollte eig.schon besser sein. Gleich nachdem wir nachhause sind hat er gleich gefressen.



Das Problem was ich habe er will nichts fressen. Leckerlis isst er. Mal ja mal nein. Sonst pickt ers aus dem fressen. Hab ihm alles schon angeboten und gekocht. Heute hat er 1x was gefressen und das auch nur wenig und auch nur weil 2 leckerlis drinnen waren die er sich davor raus gepickt hat. Hab ihm auch das Fressen nach 15min weggenommen wenn er nichts gefressen hat. Ihm komplett egal. Entweder will mich mein Hund veräppeln oder ihm gehts noch nicht gut. Obwohl der TA ihn gut abgecheckt hat.



Schonmal Vielen herzlichen Dank und schöne Grüße.

Benutzeravatar
Janabaer
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 841
Registriert: 24. Jan 2017, 17:20
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: ,Mischling, Shiba Inu, Chinese Crested Powder Puff
Mein(e) Hund(e): Tomte *1997-11.2.2018, Fiene *2008, Smilla *2016

Re: Hund Futterverweigerung

Beitrag von Janabaer »

Wenn er auf die erste Behandlung noch nicht richtig angesprochen hat würde ich mal ein Blutbild und eine Röntgenaufnahme machen. So was kann auch mal ein Fremdkörper sein, auch wenn der Bauch weich ist.
Oder etwas anderes strahlt aus.

Antworten

Zurück zu „Gesundheit“