Blutungen 9 wochen nach geburt?

Von der Zuchtvorbereitung bis zu Welpenabgabe.
Antworten
heinz-werner
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 26
Registriert: 27. Mär 2008, 14:48

Blutungen 9 wochen nach geburt?

Beitrag von heinz-werner »

Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir helfen? Meine Freundin hat eine Hündin übernommen, die Welpen hatte, die sind nun 9 Wochen alt, und sie hat jetzt noch nach blutungen ist das normal?
Wir kennen uns garnicht aus und ich habe alles abgesucht!
Wir machen uns riesen Sorgen!

Also an alle Züchter ist das normal oder müssen wir mit ihr zum TA?

Ich hoffe ihr könnt mir was dazu sagen.

Benutzeravatar
Meritaton
Polizeihund
Polizeihund
Beiträge: 1838
Registriert: 9. Dez 2006, 17:41
Wohnort: Reichshof

Re: Blutungen 9 wochen nach geburt?

Beitrag von Meritaton »

Da würd ich doch mal schnellstens zum TA gehen und nicht noch lange irgendwo rumfragen.

Gruß Uta mit Bonny und Buffy

Benutzeravatar
seafront
Rettungshund
Rettungshund
Beiträge: 1293
Registriert: 9. Nov 2005, 17:45
Wohnort: Loxstedt

Re: Blutungen 9 wochen nach geburt?

Beitrag von seafront »

Nein, es ist nicht normal, wenn eine Huendin nach neun Wochen noch richtig blutet.
Es darf allenfalls noch ein ganz klein wenig Ausfluss ab und an zu sehen sein, also lediglich Spuren.
Zeigt die Huendin gesteigerten Durst oder Mattigkeit?
Es koennte eine Pyometra sein (Gebaermuttervereiterung) und ihr solltet es in jedem Fall durch einen TA abklaeren lassen.
habt ihr schon Temperatur gemessen?
Ich wuerde nicht laenger warten!

san
Forumslegende
Forumslegende
Beiträge: 5789
Registriert: 15. Apr 2008, 14:42
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Border Collie,Bullmastiff
Mein(e) Hund(e): Lobo,Sina,Debby
Wohnort: bremervörde

Re: Blutungen 9 wochen nach geburt?

Beitrag von san »

Ich würd auch sagen ab zum TA unsere Daisy hatte auch eine Gebärmutter entzündung wie seafront gesagt hat sind blutungen viel durst und mattigkeit anzeichen dafür...

Benutzeravatar
flamingsky
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 29
Registriert: 6. Okt 2009, 04:37
Hunderasse: Malteser
Kontaktdaten:

Re: Blutungen 9 wochen nach geburt?

Beitrag von flamingsky »

Ich würde sagen ganz ganz schnell zum Ta gehen,
besser heute als morgen!!!

Benutzeravatar
seafront
Rettungshund
Rettungshund
Beiträge: 1293
Registriert: 9. Nov 2005, 17:45
Wohnort: Loxstedt

Re: Blutungen 9 wochen nach geburt?

Beitrag von seafront »

Hallo Heinz-Werner,

Mich wuerde interessieren was der TA zu deiner Huendin gesagt hat und wie es ihr jetzt geht.
Ist immer nett zu hoeren, was aus den Anfragen geworden ist. Vielleicht magst du ja mal berichten?

heinz-werner
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 26
Registriert: 27. Mär 2008, 14:48

Re: Blutungen 9 wochen nach geburt?

Beitrag von heinz-werner »

hallo,
entschuldigt bitte, dass ich mich jetzt erst melde!

Wir waren beim TA und es ist sehr wenig geworden, also es war ausfluss mit wenig blut, es können nachblutungen sein, oder das sie wieder heiß wird?
Aber es hat fast augehört!

Ein allgemeiner scheck wurde gemacht und sie ist fit! Nur ein paar kilos fehlen ihr noch!

Benutzeravatar
woodchuck
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 889
Registriert: 1. Dez 2006, 13:54
Wohnort: 72622 Nürtingen
Kontaktdaten:

Re: Blutungen 9 wochen nach geburt?

Beitrag von woodchuck »

Ob "Nachblutungen" möglich sind, weiß ich nicht. Aber dass der TA gesagt hat, dass das evtl. eine erneute Läufigkeit sein könnte, kann ich mir nicht vorstellen. Ich bin ein gebranntes Kind, denn eine meiner Hündinnen hatte vor einem Monat eine Gebärmutterverteiterung und wurde gerade noch rechtzeitig operiert. Auch sie hatte blutigen Ausfluss, sah genauso aus wie bei einer Läufigkeit. Ihr Allgemeinbefinden war bis zum Schluss nicht beeinträchtigt. Das sind gemeine Sachen, diese Pyometras....

LG
woodchuck

Benutzeravatar
seafront
Rettungshund
Rettungshund
Beiträge: 1293
Registriert: 9. Nov 2005, 17:45
Wohnort: Loxstedt

Re: Blutungen 9 wochen nach geburt?

Beitrag von seafront »

Eine erneute Laeufigkeit waere m.E. rein physiologisch garnicht moeglich. Denn dazu muesste sich erstmal die gebaermutterschleimhaut wieder regeneriert haben.
"Nachblutungen" neun Wochen nach der geburt duerften in meinen Augen auch nicht sein.
Beobachtet die Huendin gut und bei einer Verschlechterung des Allgemeinzustands oder irgendwelchen Auffaelligkeiten wie Mattigkeit oder grosser Durst wuerfde ich sofort wieder zum TA gehen.
Alles Gute!

Benutzeravatar
Mini
Polizeihund
Polizeihund
Beiträge: 1756
Registriert: 7. Okt 2008, 16:50
Wohnort: Neuental, Hessen
Kontaktdaten:

Re: Blutungen 9 wochen nach geburt?

Beitrag von Mini »

Unsere Mini hatte noch bis Ende August Wochenausfluss von ihrem Kaiserschnitt Ende Juni. Mir sagte man es sei völlig normal und das kann sich schon mal bis zu 3 Monaten hinziehen.

Benutzeravatar
seafront
Rettungshund
Rettungshund
Beiträge: 1293
Registriert: 9. Nov 2005, 17:45
Wohnort: Loxstedt

Re: Blutungen 9 wochen nach geburt?

Beitrag von seafront »

Mini hat geschrieben:Unsere Mini hatte noch bis Ende August Wochenausfluss von ihrem Kaiserschnitt Ende Juni. Mir sagte man es sei völlig normal und das kann sich schon mal bis zu 3 Monaten hinziehen.
Nach einer normalen Geburt hatte keiner meiner Huendinnen so lange hinterher noch Blutungen.
Es war eventuell ganz selten noch ein bisschen Schleim da, der aber keine blutige Faerbung mehr hatte.

Benutzeravatar
Mini
Polizeihund
Polizeihund
Beiträge: 1756
Registriert: 7. Okt 2008, 16:50
Wohnort: Neuental, Hessen
Kontaktdaten:

Re: Blutungen 9 wochen nach geburt?

Beitrag von Mini »

Es war auch kein richtiges Blut eher bräunlicher Schmodder, Schleim.
Die Hündin von einer Freundin von mir hat das immer bis die Welpen 12 Wochen alt sind.

Kimbaly
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 1
Registriert: 2. Sep 2021, 14:29
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Podenco, Husky Malamute

Re: Blutungen 9 wochen nach geburt?

Beitrag von Kimbaly »

Hey, also es hört sich jedenfalls danach an das du nicht wirklich viel Ahnung von Hunden :o3 hast sorry, wenn man doch weiß das die Hündin Welpen erwartet, warum erkundigt man sich da nicht im Vorfeld? Als meine ihre 8 Zuckermäuse erwartet hat, habe ich alles aufgesaugt und mich total intensiv mit dem Thema beschäftigt!!! Es sei der Besitzer hat da wenig Interesse dran.

Bin zwar mit Tieren groß geworden und habe seit über 20 Jahren immer ein Wauwie an meiner Seite, aber es war auch mein erster Wurf und werde auch kein weitern bekommen oder besser gesagt mein zwei Mäuse!!! Aber es war eine mega tolle und schöne Erfahrung.

Antworten

Zurück zu „Hunde Zucht“