Therapiehund für Ergotherapeutin

Welcher Hund ist für mich der geeignete?
Antworten
jettemv1975
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 3
Registriert: 11. Apr 2021, 17:31
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Mischlinge
Mein(e) Hund(e): Dusty und Pepsi

Therapiehund für Ergotherapeutin

Beitrag von jettemv1975 »

Hallo liebe Leute,

Ich brauch mal eure Meinung. Ich bin Ergotherapeutin und möchte gern unseren zukünftigen Hund 🐕zum Therapiehund ausbilden. Die kleine Nase soll also gern Kontakt vor allem zu Kindern unterschiedlichen Alters aufnehmen, sich beknuddeln lassen und eben gern mit mir auf Arbeit sein. Natürlich wird das Mäuschen außerhalb der Arbeitszeit gut ausgelastet was Bewegung angeht, denn Therapie ist ja mehr kopflastig...
Nun bin ich am überlegen, was da am besten zu uns passen würde. Höhe maximal 40cm ( Vergabe meiner Chefin) .

Vielleicht habt ihr ja Ideen 💡und Erfahrungen, die mir vielleicht weiterhelfen können.....

Liebe Grüße aus der Villa Kunterbunt jette

jettemv1975
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 3
Registriert: 11. Apr 2021, 17:31
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Mischlinge
Mein(e) Hund(e): Dusty und Pepsi

Re: Therapiehund für Ergotherapeutin

Beitrag von jettemv1975 »

Okay eben erst gesehen.....eure Liste....
Also wir sind seit gut 30 Jahren hundeerfahren und haben bisher immer Hunde aus dem Tierschutz aufgenommen. Derzeit leben noch dusty und Pepsi bei uns und 3 Katzen, die aber alle hundeerfahren sind. Weiterhin gibt es 2 Kinder (9 und 13) ebenfalls mit lebenslanger Hundeerfahrung :)
Pepsi war bisher immer mit mir in der Praxis und ein naturtalent. Leider ist sie inzwischen in die Jahre gekommen (15) und hat einfach nicht mehr soviel Lust auf Arbei. Dusty ist unser sh-mischlingsopa und 16. Unsere neue Nase müsste also nie allein bleiben, wird es aber trotzdem lernen. Arbeitszeit sind 30 Stunden in der Woche, was kopf-und körperliche Auslastung angeht, sind wir sowohl gewillt als auch kreativ ,) alles zu geben. Mit unseren beiden Nasen haben wir mal THS gemacht, aber auch viel getrickst. Da ich immer erst um 8:30 Uhr anfange zu arbeiten, wäre auch für die körperliche Aktivität am Morgen gesorgt. Wir sind Mitglieder im Hundesportverein wenn auch derzeit nicht so aktiv und ich möchte die Maus wenn möglich zur Therapiehündin ausbilden. Sooooooo was habe ich vergessen? Ich hoffe nichts wesentliches.

Liebe Grüße jette

Benutzeravatar
Janabaer
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 842
Registriert: 24. Jan 2017, 17:20
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: ,Mischling, Shiba Inu, Chinese Crested Powder Puff
Mein(e) Hund(e): Tomte *1997-11.2.2018, Fiene *2008, Smilla *2016

Re: Therapiehund für Ergotherapeutin

Beitrag von Janabaer »

Es kommt ja immer auf den Hund selbst an. Von meinen Hunden, die ich bisher hatte, war mein Shiba der geeignetste, obwohl ich die Rasse an sich nie empfehlen würde.

Sehr Anpassungsfähig sind Pudel, wobei die oft nicht so schön anzufassen sind, was bei einem Therapiehund ja durchaus auch eine Rolle spielt.

Antworten

Zurück zu „Welcher Hund?“