Hilfe bei der Auswahl des Hundes

Welcher Hund ist für mich der geeignete?
Antworten
Schecki
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 1
Registriert: 18. Nov 2021, 07:41

Hilfe bei der Auswahl des Hundes

Beitrag von Schecki »

Hallo Ihr Lieben!

Ich bin gerade zu Euch gestoßen, weil das Thema eigner Hund bei mir gerade konkret wird, nach über zehn Jahren überlegen, wünschen, planen und wieder verwerfen.
Ich habe auch mal die Fragen beantwortet:

1. Habt ihr Hundeerfahrung, oder wäre es euer Ersthund?
Meine Eltern hatten einen Hund als ich im Schulalter war. Für mich selbst ist es aber der erste, um den ich mich komplett selber kümmern werde.

2. Wollt ihr einen Welpe, einen Junghund, einen Erwachsenen Hund oder würdet ihr auch einem Senior ein Plätzchen geben?
Welpe.

3. Wollt ihr einen Hund vom Züchter oder könntet ihr euch auch mit einem Hund aus einem Tierheim oder einer Tierhilfe anfreunden?
Gerne vom Züchter und am liebsten aus der Nähe, um später Kontakt halten zu können.

4. Eure Rassevorstellung in Bezug auf den Charakter (Wachsamkeit, Schutztrieb, Jagdtrieb, Verhalten gegenüber Fremden, etc?) Gibt es bestimmte äußerliche Merkmale die man berücksichtigen sollte (wie Größe oder Fell)?
Nicht zu groß, Lust, neues zu lernen und etwas mit mir zu erleben, evtl. auch Hundesport, eher so Fährtensuche o.ä., kein Agility. Spaß an ausgedehnten Spaziergängen/Wandern. Insgesamt ein Begleithund. Wichtig ist, dass er ruhig genug ist, um mit ins Büro zu kommen und auch mal auf dem Sofa mit mir chillen möchte. Kurzes Fell oder Drahthaar o.ä.
Ich habe schon einen Zwergschnauzer in die engere Auswahl genommen. Malteser, Havaneser usw. sind nicht so meins.

5. Wie würdest Du Dich (und ggf. Deine Familie/Partner) einschätzen? Bist du eher Nachgiebig Konsequent, Kompromissbereit? Bist Du eher ruhig oder temperamentvoll?
Eher temperamentvoll, aber konsequent.

6. Wollt ihr eine Hundeschule/-verein besuchen? Wenn ja, nur bis der Hund erzogen ist/wenn ihr Problemen habt oder würdet ihr dieses Angebot auch über längere Dauer nutzen?
Anfangs auf jeden Fall und später mal schauen, was sich ergibt.

7. Würdet ihr Sport mit eurem Hund machen? Wenn ja, welchen? Hier bitte nicht verwechseln: Fahrradfahren, Spazierengehen, Joggen oder Reiten ist kein Hundesport!
Hundesport wäre z.B. Agility, THS, Obedience, Fährtenarbeit, VPG, Rettungshundearbeit....etc.
Agility eher nicht, aber Fährtenarbeit o.ä. wäre toll oder kleine Tricks beibringen.

8. Hier könnt ihr alle sportlichen Betätigungen (die bei 6. keinen Platz gefunden haben), bei denen euer Hund euch begleiten soll anmerken.
Da würde ich schauen, was sich angesichts der Möglichkeiten und Talente des Hundes so ergibt.

9. Ein Hund möchte nicht nur körperlich sondern auch geistig ausgelastet (Erklärung siehe unten) werden. Ist dafür Zeit sowie Lust/Kreativität da um auch nach neuen Denkaufgaben für den Hund zu schauen?
Ja, da freue ich mich fast am meisten drauf.

10. Wieviel Zeit plant ihr für die täglichen Spaziergänge des erwachsenen Hundes ein?
Morgens ca. 30-45 min
Mittags ca. 30-45 min
Nachmittags dann längere ausgedehnte Runden
Abends kurze Runde ca. 20-30 min

11. Lebenssituation: Leben Kinder mit im Haushalt? Wenn ja, wie alt sind diese?
Keine Kinder

12. berufliche Situation: Seid ihr noch Schüler, schon in der Ausbildung oder habt ihr eine feste Arbeit? Könnt ihr für die nächsten Jahre einen Hund in euer Leben einplanen?
Fester Job, bereits seit 10 Jahren in der Firma. Chefs und Kollegen sind sehr aufgeschlossen. Der Hund darf mit ins Büro (maximale Größe 45 cm).

13. Wohnsituation: Wohnung (welcher Stock, Lift vorhanden, Erlaubnis vom Vermieter?) oder Haus? Wie viele Stufen/Treppen muss der Hund laufen?
Wohnung, 2. OG, schriftliche Freigabe des Vermieters zur Haltung eines Hundes bis max. 20 kg. Hund muss so leicht sein, dass ich ihn die Treppen hochtragen kann. Die Wohnung liegt ländlich, direkt im Grünen.

14. Leben noch andere Tiere mit im Haushalt? Wenn ja welche?
Aquarium

15. Wie lange muss euer Hund täglich alleine bleiben?
Nur kurze Zeiträume, z.B. wenn ich einkaufe oder einen Arztbesuch mache o.ä.

16. Könnte sich im Krankheitsfall/Krankenhausaufenthalt/Sonstigem jemand zuverlässiges um den Hund kümmern?
Ich habe eine Freundin, die sich auch mal länger um den Hund kümmern könnte (mit eigenem Hund und Haus mit Garten) und noch zwei weitere Freunde direkt bei mir um die Ecke, die kurzfristig einspringen können. Ansonsten im Notfall meine Eltern, die wohnen aber weiter weg (100 km).

17. Erkläre mit einigen Sätzen wie du dir ein Leben mit dem Hund vorstellen würdest, wie sich ein Hund in deiner Freizeit einbindet.
Ich würde gerne meine freie Zeit nach Feierabend und am Wochenende nutzen, um mich intensiv mit dem Hund zu beschäftigen. Gerne würde ich mit dem Hund etwas Neues lernen. Mich interessieren besonderes Fährtentraining o.ä. oder auch dem Hund Tricks beibringen o.ä. Am Wochenende fahre ich gerne mal im Umkreis von so ca. 100 km, um wandern zu gehen. Da möchte ich den Hund gerne mitnehmen.
Urlaub mache ich am liebsten mit Wohnmobil oder in einer Ferienwohnung/-haus, gerne am Meer. Da würde ich den Hund ebenfalls gerne mitnehmen und so zu Fuß die Landschaft erkunden.
Da ich mehrere Freunde mit eigenen Hunden habe, würden wir uns auch gerne zum Gassigehen verabreden. Wir können uns auch bei Problemen gegenseitig unterstützen.

Ich hoffe, ich konnte alles verständlich beantworten und würde mich über Eure Tipps und Anregungen sehr freuen.

LG, Schecki

Benutzeravatar
Janabaer
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 949
Registriert: 24. Jan 2017, 17:20
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: ,Mischling, Shiba Inu, Chinese Crested Powder Puff
Mein(e) Hund(e): Tomte *1997-11.2.2018, Fiene *2008, Smilla *2016

Re: Hilfe bei der Auswahl des Hundes

Beitrag von Janabaer »

Nicht jeder Hund ist als Bürohund geeignet. Das ist sehr anstrengend, je nach Büro.
Da ist ein ruhiger, tiefenentspannter Hund nötig, der auch wirklich abschalten kann und nicht so Territorial ist. Das könnte beim Zwergschnauzer schwierig werden.

Zum Rest passt, bis auf das Fell, zum Beispiel auch ein Cockerspaniel.

Pudel sind ziemliche Allrounder, die sich an die verschiedensten Situationen gut anpassen und, wie Cocker, sehr sportlich sind.

danus
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 3
Registriert: 16. Dez 2021, 14:54
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: Pudel, Mischling
Mein(e) Hund(e): Jackie

Re: Hilfe bei der Auswahl des Hundes

Beitrag von danus »

Die Erziehung mit unserem Hund war unkompliziert. Am Anfang zeigt der Welpe allerdings Sozialisierungsprobleme mit seiner Umgebung und versteckte sich unter dem Bett in den ersten Tagen. Doch im Laufe der Zeit hat sich der Pudel an seine Umgebung gewöhnt und war wie ein normales Familienmitglied. Es ist immer so eine Zeitfrage und den Hund haben wir eigentlich durch Zufall erhalten. Wenn ich heute einen Hund auswählen würde, ich wüsste nicht, nach welchen Kritierien ich sie aussuchen würde. Hier wird eine [Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen] angeboten, wenn es interessant ist.

Soko
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 8
Registriert: 11. Mai 2022, 16:25

Re: Hilfe bei der Auswahl des Hundes

Beitrag von Soko »

Ich würde das gern mal wieder aufnehmen. Ein neuer Threat mit dem selben Thema ist wahrscheinlich nicht erlaubt. Aber ich überlege eben auch mir endlich einen Hund zu holen. Bin aus diesem Grund auch hier, um einfach mal ein paar Informationen zu sammeln. Aktuell würde ich gern in Richtung Shiva Inu gehen, da die Rasse mir sehr gut gefällt. Hat hier jemand Erfahrung mit der Rasse?

Benutzeravatar
Janabaer
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 949
Registriert: 24. Jan 2017, 17:20
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: ,Mischling, Shiba Inu, Chinese Crested Powder Puff
Mein(e) Hund(e): Tomte *1997-11.2.2018, Fiene *2008, Smilla *2016

Re: Hilfe bei der Auswahl des Hundes

Beitrag von Janabaer »

Ja, ich :)

Ich habe dir in dem Threat zur Grundausstattung schon etwas geschrieben

Antworten

Zurück zu „Welcher Hund?“