Blutbild

Hier dreht sich alles um den älteren Hund.
Antworten
Vreni1982
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 386
Registriert: 24. Nov 2008, 18:09
Hunderasse: Australian Shepherd
Mein(e) Hund(e): Linus, sowie Frieda und Bruno im Herzen
Kontaktdaten:

Blutbild

Beitrag von Vreni1982 »

Hallo,

kennt sich jemand von euch mit Blutwerten aus und könnte mal auf Brunos Werte gucken?

T4 2.0 (normal 1.5-4.5)
Muskulatur CK 243 ( normal:-170)
Leberwerte: Alt (GPT) 166 (normal: -80) ; LDH 420 (normal: -89)
MCHC 32.8 (normal 33-37)
Neutrophile 50 (normal 55-75)
Eosinophile: 14 (normal: 0-6)
Monozyten: 6 (normal 0-5)
Glukose: 2.22 (normal 3.9-6.7)

Der TA hat uns Schilddrüsentabletten gegeben und Wumrkuren.


Lg
Vreni

willemke
Junghund
Junghund
Beiträge: 135
Registriert: 24. Jan 2010, 18:01

Re: Blutbild

Beitrag von willemke »

blutbild ist schwierig zu beurteilen, wenn man nur einen teil der werte hat :wink:

erhöhte eosinophile deuten meist auf einen parasitären befall hin, daher die wurmkur.

für die restliche bewertung fehlen die anderen werte und eine problembeschreibung! weshalb hast du das B denn machen lassen? wie alt ist bruno?

Campingfan
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 49
Registriert: 13. Okt 2008, 16:05
Wohnort: Deutschland

Re: Blutbild

Beitrag von Campingfan »

Hallo Verena,
die Leberwerte sind halt erhöht. Was sagt den der TA dazu?
Was fütterst du? Evtl. kann man dahingehend etwas schonend füttern.
Bei dem Schildrüsenwert bin ich mir nicht sicher, hätte aber wahrscheinlich bevor ich Tabletten gebe, nochmal den TSH-Wert testen lassen, da der Wert ja noch im Referenzbereich ist. Da wäre es interessant zu wissen, wie der Cholesterinwert ist. Bei einer Unterfunktion sind nämlich häufig Leber- und Cholesterinwerte erhöht.

Gruss
Tanja

Vreni1982
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 386
Registriert: 24. Nov 2008, 18:09
Hunderasse: Australian Shepherd
Mein(e) Hund(e): Linus, sowie Frieda und Bruno im Herzen
Kontaktdaten:

Re: Blutbild

Beitrag von Vreni1982 »

Hallöchen,

Bruno ist ca 11 Jahre alt. Aufgrund des Alters haben wir zum ersten mal einen Geriatrie-Check machen lassen. Daher das große Blutbild. Bruno ist erst seit November bei uns, vorher war er Kettenhund in einem Tierheim in Polen.
Die Schilddrüse wollten wir überprüfen lassen aufgrund seiner manchmal aggressive Verhaltensweisen, Ängstlichkeit und Stressanfälligkeit
Zudem ist sein Fell sehr schlecht, er trinkt enorm viel.

Wir füttern Orijen Senior.

Cholesterinwerte sind völlig ok: 5.23 (normal: 3.49-6.99)

Lg
Verena

Benutzeravatar
Moenchen75
Polizeihund
Polizeihund
Beiträge: 2280
Registriert: 23. Aug 2006, 14:07
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Blutbild

Beitrag von Moenchen75 »

Dann solltret ihr aber ein Schiddrüsenscreening machen lassen, der T4 alleine bringt euch nicht weit, zumal der absolut im Referenzbereich liegt.
In Anbetracht der Tatsache,d ass er als Kettenhund gehalten wurde, wäre das doch eine logische Erklärung für sein Verhalten, oder?
Die Leberwerte sind außerdem starkt erhört, da würd ich was zur Unterstützung geben. Aufgrund dieser Werte ein SD Medikament zu geben . . . weiß nicht . . .

willemke
Junghund
Junghund
Beiträge: 135
Registriert: 24. Jan 2010, 18:01

Re: Blutbild

Beitrag von willemke »

es ist nur ein leberwert hoch, und der ist dazu noch recht empfindlich!

kann vielleicht nicht schaden eine zeitlang leberdiät zu füttern und das BB nach einiger zeit nochmal zu wiederhohlen, aber ansonsten würde das mich bei einem 11 jahre alten hund nicht weiter verunsichern.

LDH und CK sind nicht leberspezifisch. CK kommt häufig in muskelzellen vor, LDH in sehr vielen zellen.

Vreni1982
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 386
Registriert: 24. Nov 2008, 18:09
Hunderasse: Australian Shepherd
Mein(e) Hund(e): Linus, sowie Frieda und Bruno im Herzen
Kontaktdaten:

Re: Blutbild

Beitrag von Vreni1982 »

Ich danke euch schonmal!

Wie kann ich denn beim Füttern die Leber unterstützen oder Leberdiät füttern?

Lg
Verena

Benutzeravatar
Moenchen75
Polizeihund
Polizeihund
Beiträge: 2280
Registriert: 23. Aug 2006, 14:07
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Blutbild

Beitrag von Moenchen75 »

Ich hab zB einen leberkranken Kater (auch ausgelöst duch die SD), er kriegt keine spezielle Leberdiät, aber er kriegt ein Mariendistelpräparat (Legavit Komplex) zur Unterstützung der Leber. Würd ich aber mit meinem TA erst abklären.

Sternenbär

Re: Blutbild

Beitrag von Sternenbär »

Hier mal eine ausführliche Erklärung zum Blutbild:

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]


Für die Leber ist hoch- bzw. leichtverdauliches Futter gut. Und man sollte die tierischen Eiweiße wohl nicht übermäßig geben. Als Billy damals so hohe Werte hatte, dass sie nicht mehr messbaren waren, sagte der TA zu uns, dass wir sein normales Nassfutter zur Hälfte durch matschig gekochten Reis ersetzen sollten. Haben wir auch gemacht. Zusätzlich bekam Billy (und bekommt es auch heute noch) Legavit (Vitamin B12) und Legaphyton (Mariendistel). Außerdem bekam er damals auch noch Aminosäuren gespritzt. Die Werte haben sich daraufhin sehr gut normalisiert.

Erhöhte Eos können unter anderem auf Parasitenbefall oder Allergie hinweisen.

Antworten

Zurück zu „Der Senior-Hund“