Fleisch mit Flocken - was noch?

Alles rund um das Thema Trockenfutter und Nassfutter für Hunde.
Antworten
Benutzeravatar
nat30
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 476
Registriert: 22. Jul 2007, 14:56

Fleisch mit Flocken - was noch?

Beitrag von nat30 »

Hallo,

ich füttere meine Hündin morgens mit Trockenfutter, abends mit Fleisch und Gemüseflocken (beides von Lunderland bzw. auch Boos-Fleischdosen).

Bei der Abendmahlzeit bin ich unsicher, was noch alles mit dazugehört. Momentan mixe ich Knochenmehl, Algenmehl, Distelöl (weiss ich inzwischen, dass es bessere Öle gibt, werde ich umstellen!), HOKA-Mix und eine Prise Salz dazu. Ist das zu viel? Zu wenig? Wie könnte ich es besser machen?
Ab und an mische ich noch ein Eigelb oder etwas Joghurt, Quark oder Hüttenkäse dazu.

Ich überlege, komplett auf diese Fütterung umzustellen, daher möchte ich es wirklich richtig machen.

Würde mich über Tipps freuen, danke!
Natalie

hundefan40
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 7
Registriert: 10. Aug 2008, 16:20

Re: Fleisch mit Flocken - was noch?

Beitrag von hundefan40 »

Meine bekommt 1x die Woche Amaranth dazu.
Kannst auch ein Stück Banane kleinmatschen,Apfel,Möhre Kiwi pürieren.

So hast du jeden Tag abwechslung.Halt jeden Tag was anderes mit untermischen.

susan

Re: Fleisch mit Flocken - was noch?

Beitrag von susan »

Wenn du morgens Trockenfutter fütterst würde ich garnichts mehr untermischen denn ein zuviel schadet mehr als das es nutzt. Klar kannst du Ei oder Gemüse zufüttern aber alles andere wie Knochenmehl, Kräuterzusätze wie Hokamix usw weglassen. Algenmehl sollte absolut nicht täglich gefüttert werden, von Hokamix halte ich persönlich garnichts.

Wenn du komplett aufs frisch füttern umstellen willst solltest du erstmal anfangen rohes Fleisch zu füttern und keine Fleischdosen, ebenso frisches Gemüse statt irgendwelche Flocken. Mit barfen hat die Fütterung bisher garnichts zutun.

Benutzeravatar
nat30
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 476
Registriert: 22. Jul 2007, 14:56

Re: Fleisch mit Flocken - was noch?

Beitrag von nat30 »

susan hat geschrieben:Wenn du komplett aufs frisch füttern umstellen willst solltest du erstmal anfangen rohes Fleisch zu füttern und keine Fleischdosen, ebenso frisches Gemüse statt irgendwelche Flocken. Mit barfen hat die Fütterung bisher garnichts zutun.


Sorry, dann bitte ich drum, meinen thread zu verschieben - war mir nicht sicher, wo das Thema hingehört - vielleicht doch besser ins allgemeine "Ernährungsforum".
Mir geht es nicht darum, auf "roh und frisch" umzustellen, sondern evtl. auf "Fleischdose plus Gemüseflocke". Ich kene allerdings Leute, die genau das als "Barfen" bezeichnen (??).

Frage ist halt, welche Zusätze sind sinnvoll und notwendig, wenn ich komplett auf diese Art der Fütterung umsteige?

Benutzeravatar
termite
Forumslegende
Forumslegende
Beiträge: 8657
Registriert: 3. Sep 2008, 22:15
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Kurzhaarcollie
Mein(e) Hund(e): Sheriff "Sammy" vom Ihlpol
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Fleisch mit Flocken - was noch?

Beitrag von termite »

büchse ist nie wirklich barf, da sie ja doch in irgendeiner form verarbeitet wurde.

weniger ist oft mehr, so seh ich das zumindest. ich kenne hunde, die wurden regelrecht krank gebarft, weil sie jeden tag unmengen zusätze bekamen.
sammy bekommt einmal am tag trofu, und die andere mahlzeit roh. an zusätzen bekommt er regelmäßig kieselerde und seealgen, vielleicht so 4-5 mal die woche. während des fellwechsels bekam er noch bierhefeflocken. ansonsten bekommt er ebenso oft einen esslöffel lein-öl, und 2-3 mal ne messerspitze urmeersalz. und wenn ich grad welche da hab, bekommt er klein geriebene eierschalen von glücklichen hühnern. ei bekommt er selten, da er es nicht allzu gerne frisst. gemüse und obst frisst er nicht, kohlenhydrate lehn ich ab, da im trofu welche drin sind, und das bei ihm völlig ausreicht, da er mit mehr KH überdrehen würde.
ansonsten frisst er noch gerne kokosflocken, die er auch rein bekommt, je nachdem wie ich welche da hab, und auch dran denke. ansonsten achte ich darauf, dass ich beim fleisch abwechslungsreich füttere. bei uns gibts vom rind kopffleisch, schlundfleisch, mixe, pansen, blättermagen, vom geflügel gibts mixe, und auch schwein kommt bei uns in den napf (und keine panik wegen aujesky-virus, die inkubationszeit beträgt länger, als ein hundeleben dauert :wink: ). da ich neulich gemerkt hab, dass er auch rohen fisch sehr mag und verträgt, wirds auch ab sofort öfters fisch geben. wenn ich welchen fange, dann einheimischen fisch, und wenn ich günstig seefisch kriege, dann auch den.

diese art der fütterung praktizieren wir jetzt seit über drei monaten, sammy geht es blendend, das fell ist hammer, er fühlt sich pudelwohl, der output ist prima und wenig, er hat seitdem auch keine probs mehr mit den analdrüsen.
hier mal ein bild von letzten sonntag, der kerl strotzt nur so vor gesundheit und kraft, ein zeichen, dass meine art der fütterung richtig ist :wink:
Bild

Benutzeravatar
b@be
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 534
Registriert: 21. Dez 2008, 18:01
Wohnort: Mellrichstadt

Re: Fleisch mit Flocken - was noch?

Beitrag von b@be »

susan hat geschrieben:Wenn du morgens Trockenfutter fütterst würde ich garnichts mehr untermischen denn ein zuviel schadet mehr als das es nutzt.


:thumbsup: Seh ich genauso.
Ich Barfe komplett und meine bekommen bei weitem nicht die Fülle an Zusätzen, wie deiner :wink:

Frederike

Re: Fleisch mit Flocken - was noch?

Beitrag von Frederike »

in fertigfutter ist doch in der regel alles drin.

da ist mir gerade nicht klar, warum du da noch was dazu geben magst!?

susan

Re: Fleisch mit Flocken - was noch?

Beitrag von susan »

Was genau in Boos und den Gemüseflocken an Vitaminzusätzen usw enthalten ist, wie bei Boos die Calciumwerte aussehen usw kann ich nicht sagen da bräuchte man mal Zusammensetzungen von um sagen zu können was da noch zugefüttert werden müßte. Ich vermute aber mal nichts.

Vielleicht sollte das ein Modi wirklich mal in Fertigfutter verschieben denn das ist es ja.

Benutzeravatar
nat30
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 476
Registriert: 22. Jul 2007, 14:56

Re: Fleisch mit Flocken - was noch?

Beitrag von nat30 »

Danke für Eure Antworten!
Werde die Zusätze drastisch reduzieren.

Wenn ich weiterhin eine mahlzeit TroFu und eine Fleisch/Flocken füttere, empfehlt Ihr mir da GAR keine weiteren Zusätze, oder soll ich Öl beimischen (wenn ja, welches)?

susan

Re: Fleisch mit Flocken - was noch?

Beitrag von susan »

Garkeine Zusätze, klar kannst du mal Lach, Raps oder Leinöl zufüttern oder mal ein Ei zum Futter geben oder mal frisches püriertes Gemüse das sind aber für mich keine Zusätze. Ansonsten würd ich aber wirklich nichts geben.

Benutzeravatar
nat30
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 476
Registriert: 22. Jul 2007, 14:56

Re: Fleisch mit Flocken - was noch?

Beitrag von nat30 »

Okidoki, dankeschön!

Campingfan
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 49
Registriert: 13. Okt 2008, 16:05
Wohnort: Deutschland

Re: Fleisch mit Flocken - was noch?

Beitrag von Campingfan »

termite hat geschrieben:und auch schwein kommt bei uns in den napf (und keine panik wegen aujesky-virus, die inkubationszeit beträgt länger, als ein hundeleben dauert :wink: ).


Hallo Laura,
schau mal hier :wink: [Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

Gruss
Tanja

Benutzeravatar
termite
Forumslegende
Forumslegende
Beiträge: 8657
Registriert: 3. Sep 2008, 22:15
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Kurzhaarcollie
Mein(e) Hund(e): Sheriff "Sammy" vom Ihlpol
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Fleisch mit Flocken - was noch?

Beitrag von termite »

ich kenn die seiten, hab aber mit mehreren teilweise schon seit mehreren jahrzehnten praktizierenden landtierärzten kontakt :wink:

Benutzeravatar
Lilia
Junghund
Junghund
Beiträge: 53
Registriert: 25. Dez 2005, 14:43
Wohnort: Münster

Re: Fleisch mit Flocken - was noch?

Beitrag von Lilia »

termite hat geschrieben:ich kenn die seiten, hab aber mit mehreren teilweise schon seit mehreren jahrzehnten praktizierenden landtierärzten kontakt :wink:


Hallo Laura,

kannst du kurz was dazu schreiben, was die Landtierärzte zum Aujetzsky beim Hund gesagt haben?

Danke dir!

Antworten

Zurück zu „Fertigfutter“