erfahrung mit real nature von fressnapf?

Alles rund um das Thema Trockenfutter und Nassfutter für Hunde.
Antworten
Benutzeravatar
Wölfchen
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 36
Registriert: 15. Dez 2009, 14:02

erfahrung mit real nature von fressnapf?

Beitrag von Wölfchen »

hallo,

neulich haben wir über nassfutter gesprochen. eine freundin von uns meinte, das sie real nature von fressnapf gut findet.
nun las ich, das man bis 20 kg schon 800g füttern muss, was mich etwas stutzig macht, denn bei wriklich gutem futter muss man doch nciht so viel geben (?)
mir wurde gesagt, dass das futter zucker enthalten sein soll - stimmt das?
wer von euch füttert das nassfutter von real nature und wie zufrieden seit ihr damit bzw eureer hund?

Sietha
Junghund
Junghund
Beiträge: 62
Registriert: 17. Okt 2007, 22:08
Wohnort: Raum Hannover

Re: erfahrung mit real nature von fressnapf?

Beitrag von Sietha »

Ich habe neulich eine Nachfrage per mail über Real nature Nassfutter und Select gold Nassfutter gestartet.


Hier die Infos über RN :
Verhältnis Muskelfleisch/Innereien:


"Das Verhältnis Fleisch : Innereien beträgt bei Rind- und Geflügelprodukten ca. 70:30, bei Lamm- und Wildprodukten eher 40:60. "


"Der Anteil der jeweiligen Tierart ist beim
real nature Nassfutter
prozentual ausgewiesen. Dieser besteht jeweils aus Fleisch und Innereien
desdeklarierten Tieres. Im Einzelnen sind
dies:

•Rind: Fleisch,
Herz, Leber, Niere, Lunge

•Lamm: Fleisch, Herz, Leber, Lunge

•Wild: Abschnitte
und Fleisch sowie Leber

•Geflügel (Huhn, Ente, Pute): Fleisch, Herzen,
Mägen, Lebern

•Kalb: Fleisch, Herz, Leber, Niere, Lunge

•Wildkaninchen: Abschnitte und Fleisch


Dann habe ich noch gefragt, woher das Wildkaninchenfleisch bezogen wird:


Antwort:
"Bei den in einigen unserer real nature-Nassfuttersorten
verarbeiteten Abschnitten und Fleisch von Wildkaninchen handelt es sich
um Rohstoffe, die wir von einem Wildgroßhändler beziehen, der Kaninchen
und viele andere Wildarten von Jägern aufkauft und für den menschlichen
Verzehr in Verkehr bringt. Daher werden die in unserem Futter
verarbeiteten Kaninchen im Rahmen waidgerechter Jagdausübung erlegt und
Teile von den für den menschlichen Verzehr freigegebenen Tieren für die
Herstellung unserer real nature Produkte verwendet."


Außerdem wollte ich wissen, wie der Preisunterschied zwischen RN und Select gold Nassfutter begründet ist, da die Deklaration sich ähnelt:


Antwort:

"Der Preisunterschied zwischen
den Nassfuttersorten der beiden Marken real nature und Select
Gold resultiert daraus, dass bei einigen real nature-Produkten etwas
exklusivere und damit teurere Rohstoffe wie z.B. Nordmeerhering, Elch,
Strauss oder Büffel sowie Schwarzkümmelöl, Nachtkerzenöl oder Lachsöl
verarbeitet werden. Um die real nature-Produkte mit
diesen hochpreisigeren Rohstoffen erschwinglich zu machen, werden die
Rohstoffpreise auf alle real nature-Produkte umgelegt, was dann einen
etwas höheren Durchschnittspreis bedingt."

"Bezüglich der prozentualen Verhältnisse Muskelfleisch
zu Innereien sind die real nature Nassnahrungen mit den Select
Gold-Produkten vergleichbar.
Lediglich der Gesamtfleischanteil ist bei den real
nature-Produkten in der Regel etwas höher als bei Select Gold: 67-68% im
Vergleich zu 60-68%."


Mein persönliches Fazit:

Beide Sorten finde ich gut bzw. das RN sogar sehr gut.
Ich finde es toll, dass es im mittleren bzw. sogar niedrigen Preissegment solche recht hochwertigen Futtersorten gibt!

LG, Ines

Elena+Paul
Forumslegende
Forumslegende
Beiträge: 5270
Registriert: 26. Jul 2005, 17:58
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Berner Sennenhund

Re: erfahrung mit real nature von fressnapf?

Beitrag von Elena+Paul »

Also ich hole das Real Nature NF ab und an zur Abwechslung für meinen Paul. Er bekommt es dann unter sein Trofu gemischt oder auch mal pur.
Wir sind jetzt schon lange damit sehr zufrieden,Paul verträgt es nach wie vor super und ihm schmeckts :thumbsup:

Benutzeravatar
Wölfchen
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 36
Registriert: 15. Dez 2009, 14:02

Re: erfahrung mit real nature von fressnapf?

Beitrag von Wölfchen »

hallo sietha,

vielen dank für die info. sehr interessant.

Ich finde es toll, dass es im mittleren bzw. sogar niedrigen Preissegment solche recht hochwertigen Futtersorten gibt!


nun ja, wenn ich den preis und futtermenge vergleiche:

bei 20 kg hundekörpergewicht:

real nature pro tag 800 g futter =
6x 800 g = 13,14 / 2,19 pro Tag sind im monat 65,70

z. b.
herrmanns bio hundefutter pro tag 400 g
= 2,33 € /Tag (70 € im monat (futterfreund 30x 400g sparkpaket)
oder 18x800 = 74,50 € bei 36 tage (pro tag 2,06 €) also im monat 61,80

Sietha
Junghund
Junghund
Beiträge: 62
Registriert: 17. Okt 2007, 22:08
Wohnort: Raum Hannover

Re: erfahrung mit real nature von fressnapf?

Beitrag von Sietha »

Die Futterempfehlung kannst Du meiner Erfahrung nach getrost vergessen.
Vom RN kann man etwas weniger geben ( je nach Hund), und zu der Empfehlung von Herrmanns möchte ich mich fast nicht äussern..,finde die gelinde gesagt eine Unverschämtheit.
Rechne mal aus ( auch Protein/Fett), wie wenig das, bezogen auf das KG, ist.

Meine Hunde haben total gehungert als ich die Menge ausprobiert habe, das geht gar nicht.
Ich füttere u.a. deshalb kein Herrmanns mehr.

Ich kenne auch andere Hunde, die mit der angegebenen Menge nicht annähernd hingekommen sind.

Elena+Paul
Forumslegende
Forumslegende
Beiträge: 5270
Registriert: 26. Jul 2005, 17:58
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Berner Sennenhund

Re: erfahrung mit real nature von fressnapf?

Beitrag von Elena+Paul »

Jap Futterempfehlungen sind meist sehr :roll: daneben ;)
Mein Berner kriegt auch nie und nimmer ne 800g Dose am Tag :no:

kleine Pfote
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 310
Registriert: 1. Mai 2010, 15:23
Geschlecht: Weiblich

Re: erfahrung mit real nature von fressnapf?

Beitrag von kleine Pfote »

Also ich füttere auch teilweise Real Nature Nassfutter.

Mein Hund wiegt 11 kg und würde demnach ca. 400 Gramm Nassfutter pro Tag bekommen - eig. genauso viel wie bei anderen Sorten auch.

Und wie schon gesagt wurde, sind die Fütterungsempfehlungen fast immer zu hoch angestzt.

Ich muss dazu sagen, dass es das einzige Futter ist, was mein Hund dauerhaft gut und gern frisst.

Er hatte noch nie Durchfall, Fell glänzt, keine Blähungen etc.

Also ich kann mich nicht beschweren.

@ Sietha: Danke für die Übersicht - ist recht interessant.

Benutzeravatar
Wölfchen
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 36
Registriert: 15. Dez 2009, 14:02

Re: erfahrung mit real nature von fressnapf?

Beitrag von Wölfchen »

Hallo,

bei uns hat es mit den futterangaben bis her gut geklappt, daher habe ich auch die rechnung aufgestellt aber das kommt ja immer auch auf jeden hund einzeln an, stimmt schon.

Antworten

Zurück zu „Fertigfutter“