homöopathie bei der Geburt und danach.

Von der Zuchtvorbereitung bis zu Welpenabgabe.
Benutzeravatar
Tonnie
Rudelmitglied
Rudelmitglied
Beiträge: 214
Registriert: 3. Sep 2005, 02:55
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Polski Owczarek Podhalanski
Mein(e) Hund(e): Wanda, Cissy und Beza
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

homöopathie bei der Geburt und danach.

Beitrag von Tonnie »

Ich möchte gerne mal Erfahrungen austauschen, ich kenne einige Mitteln aus den Niederlanden die meinen Eltern immer benutzt haben mit Erfolg.
Nur waren das Kombinationpräparaten und die kann ich hier nicht bekommen, nur bin ich auf die Suche was ich dann benützen kan evt.

Ich gehe diese Woche zum meinen TA die auch mit homöopathie arbeitet, und sie kann mir bestimmt auch einige Tipps geben.

Benutzeravatar
babett
Leitwolf
Leitwolf
Beiträge: 3433
Registriert: 28. Dez 2004, 14:16
Hunderasse: Berger de Beauce
Mein(e) Hund(e): Vision du Gardien de la Puissance, Romily's Helena, Romily's Isara
Wohnort: Sachsen
Kontaktdaten:

Re: homöopathie bei der Geburt und danach.

Beitrag von babett »

Ich hab ne THP im Bekanntenkreis, die hat mir mal eine große Liste gemacht, was man vor, während und nach der Geburt geben soll.

Einen Teil davon nutze ich + ein paar Hausmittelchen.

Also:
Himbeerblättertee ab der 5. Trächtigkeitswoche
ab 53. Tag Pulsatilla D6 2 x tgl. 10 Globuli

Nach der Geburt für 2 - 5 Tage Arnica C30 1 x tgl. 1 Tabl. und für 10 Tage Metrovetsan 2 - 3 x tgl. 5 -15 Tropfen.

Letzteres hab ich beim letzten Wurf erstmals gegeben und der Wochenfluß war weniger und nach 4 Wochen weg.

Unter der Geburt geb ich Rescue-Tropfen (wenns mal länger dauert) und ab und an 1/2 Teelöffel Calvados mit Traubenzucker. Den Calvados muß man ausprobieren, das mögen nicht alle Hunde. Meine sind ganz verrückt drauf.

Benutzeravatar
Retro-Mops
Rettungshund
Rettungshund
Beiträge: 1115
Registriert: 24. Mär 2007, 15:59
Wohnort: Neuenrade/NRW
Kontaktdaten:

Re: homöopathie bei der Geburt und danach.

Beitrag von Retro-Mops »

babett hat geschrieben:Ich hab ne THP im Bekanntenkreis, die hat mir mal eine große Liste gemacht, was man vor, während und nach der Geburt geben soll.

Einen Teil davon nutze ich + ein paar Hausmittelchen.

Also:
Himbeerblättertee ab der 5. Trächtigkeitswoche
ab 53. Tag Pulsatilla D6 2 x tgl. 10 Globuli

Nach der Geburt für 2 - 5 Tage Arnica C30 1 x tgl. 1 Tabl. und für 10 Tage Metrovetsan 2 - 3 x tgl. 5 -15 Tropfen.

Letzteres hab ich beim letzten Wurf erstmals gegeben und der Wochenfluß war weniger und nach 4 Wochen weg.

Unter der Geburt geb ich Rescue-Tropfen (wenns mal länger dauert) und ab und an 1/2 Teelöffel Calvados mit Traubenzucker. Den Calvados muß man ausprobieren, das mögen nicht alle Hunde. Meine sind ganz verrückt drauf.


Himbeerblättertee gibbet hier auch.

Arnica gehört eh in jeden Haushalt..

Wenn die Wehen nachlassen gibt es bei uns Caulophyllum thalictroides D6. Tropfen (ist 50%iger Alkohol drin, kannste den Calvados selber trinken).
Den Traubenzucker geb ich in Milchkaffee, wenn die Hündin müde werden sollte.

Benutzeravatar
babett
Leitwolf
Leitwolf
Beiträge: 3433
Registriert: 28. Dez 2004, 14:16
Hunderasse: Berger de Beauce
Mein(e) Hund(e): Vision du Gardien de la Puissance, Romily's Helena, Romily's Isara
Wohnort: Sachsen
Kontaktdaten:

Re: homöopathie bei der Geburt und danach.

Beitrag von babett »

Den Calvados trink ich doch nciht selber! Ich muß ja eventuell noch fahren. Und in "Normalzeiten" stehen sowohl die Hunde als auch ich eher auf Rotwein.

Benutzeravatar
Retro-Mops
Rettungshund
Rettungshund
Beiträge: 1115
Registriert: 24. Mär 2007, 15:59
Wohnort: Neuenrade/NRW
Kontaktdaten:

Re: homöopathie bei der Geburt und danach.

Beitrag von Retro-Mops »

babett hat geschrieben:Den Calvados trink ich doch nciht selber! Ich muß ja eventuell noch fahren. Und in "Normalzeiten" stehen sowohl die Hunde als auch ich eher auf Rotwein.


Dann bin ich ja beruhigt! :lol: =))

Benutzeravatar
Race
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 878
Registriert: 9. Nov 2007, 17:51
Kontaktdaten:

Re: homöopathie bei der Geburt und danach.

Beitrag von Race »

ich neheme auch Pulsatilla und Caulophyllum je D6 und
Himbeerblätter die unter das Futter gemischt werden

Benutzeravatar
Tonnie
Rudelmitglied
Rudelmitglied
Beiträge: 214
Registriert: 3. Sep 2005, 02:55
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Polski Owczarek Podhalanski
Mein(e) Hund(e): Wanda, Cissy und Beza
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: homöopathie bei der Geburt und danach.

Beitrag von Tonnie »

Danke für die Antworte!!
Selbst habe ich MCSamuel Uterus Kompositum bestellt, das wird dann gegeben nach der Geburt.
Auch habe ich Frubiase Calcium Ampullen und Rescue Tropfen, und Caulophyllum bestelle ich mir dann noch in der Apotheke.

Noch zwei Woche ... dann ist es soweit. Ich bin jetzt schön was aufgeregt ;)

Benutzeravatar
babett
Leitwolf
Leitwolf
Beiträge: 3433
Registriert: 28. Dez 2004, 14:16
Hunderasse: Berger de Beauce
Mein(e) Hund(e): Vision du Gardien de la Puissance, Romily's Helena, Romily's Isara
Wohnort: Sachsen
Kontaktdaten:

Re: homöopathie bei der Geburt und danach.

Beitrag von babett »

Das Frubiase-Zeugs brauchst Du bei Deiner Rasse eigentlich nicht. Große Rassen neigen nicht zur Eklampsie und außerdem ist die Menge, die Du einem 40-kg-Hund geben müßtest, damit es was bewirkt, sehr hoch.

Benutzeravatar
Race
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 878
Registriert: 9. Nov 2007, 17:51
Kontaktdaten:

Re: homöopathie bei der Geburt und danach.

Beitrag von Race »

Tonnie hat geschrieben:Danke für die Antworte!!
Selbst habe ich MCSamuel Uterus Kompositum bestellt, das wird dann gegeben nach der Geburt.
Auch habe ich Frubiase Calcium Ampullen und Rescue Tropfen, und Caulophyllum bestelle ich mir dann noch in der Apotheke.

Noch zwei Woche ... dann ist es soweit. Ich bin jetzt schön was aufgeregt ;)



bei mir auch :lol:
ich hoffe nur das sie so lange durch hält denn sie platzt jetzt schon aus allen Nähten :thumbsdown:

Benutzeravatar
Tonnie
Rudelmitglied
Rudelmitglied
Beiträge: 214
Registriert: 3. Sep 2005, 02:55
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Polski Owczarek Podhalanski
Mein(e) Hund(e): Wanda, Cissy und Beza
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: homöopathie bei der Geburt und danach.

Beitrag von Tonnie »

Noch eine Woche ... habe kein Bild gemacht von die werdende Mamma ... sie will Ruhe haben!
Gassi will sie auch nicht mehr und essen ... auch nicht wirklich viel. Nur leckere Sache!

Benutzeravatar
Race
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 878
Registriert: 9. Nov 2007, 17:51
Kontaktdaten:

Re: homöopathie bei der Geburt und danach.

Beitrag von Race »

meine würde am liebsten die Hand mit fressen , die ist sowas von verfressen

Benutzeravatar
Tonnie
Rudelmitglied
Rudelmitglied
Beiträge: 214
Registriert: 3. Sep 2005, 02:55
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Polski Owczarek Podhalanski
Mein(e) Hund(e): Wanda, Cissy und Beza
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: homöopathie bei der Geburt und danach.

Beitrag von Tonnie »

Dolina Gestern ...
Bild

Sie schläft viel, muss ständig Pipi machen und will in ihr Wurfkiste ihr Essen haben.

Benutzeravatar
Race
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 878
Registriert: 9. Nov 2007, 17:51
Kontaktdaten:

Re: homöopathie bei der Geburt und danach.

Beitrag von Race »

welchen Tag ist sie

Benutzeravatar
Tonnie
Rudelmitglied
Rudelmitglied
Beiträge: 214
Registriert: 3. Sep 2005, 02:55
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Polski Owczarek Podhalanski
Mein(e) Hund(e): Wanda, Cissy und Beza
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: homöopathie bei der Geburt und danach.

Beitrag von Tonnie »

Heute ist Tag 59 ;)

Benutzeravatar
Race
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 878
Registriert: 9. Nov 2007, 17:51
Kontaktdaten:

Re: homöopathie bei der Geburt und danach.

Beitrag von Race »

oh dann geht es ja bald los
viel Glück das alles gut geht
wir sind heute 53. Tag

Antworten

Zurück zu „Hunde Zucht“