Hormonelle Probleme - homoöpatische Unterstützung?

Homöopathie, Bachblütentherapie, TTouch, Akupunktur, Reiki, Phytotherapie und mehr bei Hunden.
Antworten
Benutzeravatar
duke-schmuseratte
Rettungshund
Rettungshund
Beiträge: 1574
Registriert: 23. Dez 2006, 10:06
Hunderasse: Saarloos Wolfhund, American Bulldogg. Vorher Dobermann
Mein(e) Hund(e): Saarloos Wolfhund & American Bulldog
Wohnort: irgendwo unter der Sonne
Kontaktdaten:

Hormonelle Probleme - homoöpatische Unterstützung?

Beitrag von duke-schmuseratte »

Hallo,
meine Hündin ist ca. 10-.12 Jahre alt und wurde im Oktober 2010 kastriert.
Jetzt hat sie fast kahle Stellen am Rücken. Zwei Stück oberhalb der Nebennieren.
Wir waren beim Tierarzt. Es ist ein Pilz, aber das ist nur das Synthom. Die Ursache ist Hormonell.

Was gibt es denn, daß den Körper wieder in hormonellen Einklag bringt?

Tipps, wären toll. Keine Angst ich geb ihr das dann nicht sofort. Ich würde erst mal nachlesen u. mich informieren, ob es passen könnte,

Danke

Benutzeravatar
Jerronimo
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 327
Registriert: 21. Mai 2011, 17:02
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Bichon frisé
Mein(e) Hund(e): Jerry
Wohnort: Kohlberg (Ba.Wü.)

Re: Hormonelle Probleme - homoöpatische Unterstützung?

Beitrag von Jerronimo »

Ganz ehrlich, ich würd nen Profi fragen, für mich geht das schon auch ein bisschen Richtung Konstitutionsbehandlung. Gibts vielleichten nen klassischen Tierhomöopathen in deiner Nähe?

Benutzeravatar
duke-schmuseratte
Rettungshund
Rettungshund
Beiträge: 1574
Registriert: 23. Dez 2006, 10:06
Hunderasse: Saarloos Wolfhund, American Bulldogg. Vorher Dobermann
Mein(e) Hund(e): Saarloos Wolfhund & American Bulldog
Wohnort: irgendwo unter der Sonne
Kontaktdaten:

Re: Hormonelle Probleme - homoöpatische Unterstützung?

Beitrag von duke-schmuseratte »

Jerronimo hat geschrieben:Ganz ehrlich, ich würd nen Profi fragen, für mich geht das schon auch ein bisschen Richtung Konstitutionsbehandlung. Gibts vielleichten nen klassischen Tierhomöopathen in deiner Nähe?


Nein leider nicht - zumindestens keinen guten - sonst wäre ich schon längst dort gewesen. Ich wäre so froh - aber so muß ich immer selbst lesen etc.

Benutzeravatar
Jerronimo
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 327
Registriert: 21. Mai 2011, 17:02
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Bichon frisé
Mein(e) Hund(e): Jerry
Wohnort: Kohlberg (Ba.Wü.)

Re: Hormonelle Probleme - homoöpatische Unterstützung?

Beitrag von Jerronimo »

Auf [Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen] gibts ne Liste, vielleicht ist da einer in deiner Nähe?

Benutzeravatar
duke-schmuseratte
Rettungshund
Rettungshund
Beiträge: 1574
Registriert: 23. Dez 2006, 10:06
Hunderasse: Saarloos Wolfhund, American Bulldogg. Vorher Dobermann
Mein(e) Hund(e): Saarloos Wolfhund & American Bulldog
Wohnort: irgendwo unter der Sonne
Kontaktdaten:

Re: Hormonelle Probleme - homoöpatische Unterstützung?

Beitrag von duke-schmuseratte »

Jerronimo hat geschrieben:Auf [Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen] gibts ne Liste, vielleicht ist da einer in deiner Nähe?


Schade, ist nichts dabei alles über 80km entfernt.

Antworten

Zurück zu „Alternative Heilverfahren“