Seite 2 von 2

Re: Leider doch keine OEB

Verfasst: 20. Mai 2017, 09:01
von Jecca
Ja, das stimmt leider alles, was die französische Bulldoggen angeht...

Welche Hunde sind denn noch relativ ausgeglichen? Man bekommt beim googeln immer die selben angezeigt... Mops, Bulldogge, Leonberger, Labrador, Boxer, Golden Retriever, Bichon Frise (oder wie die heißen) und Cocker Spaniel...

Boxer finden wir auch sehr süß, aber die sind ja eher hibbelig, habe ich jetzt überall raus gelesen. Ich persönlich finde Leonberger super. Aber die sind ja echt riesig. Die kann man ja nirgendwo hin mitnehmen....

Re: Leider doch keine OEB

Verfasst: 21. Mai 2017, 05:30
von Erna
Ich weiß nicht ob mein Vorschlag unter ging..

Hast du dir schon einmal den Retromops angeschaut?

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]



Viele Grüße
Erna

Re: Leider doch keine OEB

Verfasst: 21. Mai 2017, 13:29
von Friida
Jecca hat geschrieben: Welche Hunde sind denn noch relativ ausgeglichen? Man bekommt beim googeln immer die selben angezeigt... Mops, Bulldogge, Leonberger, Labrador, Boxer, Golden Retriever, Bichon Frise (oder wie die heißen) und Cocker Spaniel...
Ja, weil es halt immer dieselben sind. :zwink:

Erwachsene Boxer (so ab 3 Jahre) sind schon ausgeglichene Hunde. Allerdings eben keine Schlafmützen. Verspielt, für alle Dummheiten zu haben, aber keineswegs hibbleig. Jedenfalls was ich unter hibbelig verstehe. Die fordern nicht dauernd, können auch gut zur Ruhe kommen und neigen nicht zu unnützem Getöse.

Re: Leider doch keine OEB

Verfasst: 21. Mai 2017, 18:03
von Trini
Jecca hat geschrieben:Hallo
Ich habe meine früheren Hunde als Welpen bekommen und mit dem Clicker trainiert... Geht das bei älteren auch noch gut? Ich habe noch nie Versuch einen ausgewachsenen Hund zu trainieren. Und mir ist schon wichtig, dass er ziemlich gut hört.
Clickern kann ein Hund in jedem Alter lernen. :) Und wir hatten auch schon mehr oder weniger erwachsene, toll erzogene TSch- und Pflegehunde, die voellig unproblematisch waren. Voellig unproblematisch mit Menschen und Hunden, innerhalb kuerzester Zeit ableinbar und abrufbar. Das ist fuer mich eigentlich das Wichtigste. Den Rest lerne sie mest genau so schnell wie ein Welpe. Und auch bei Hunden, die man schon von Welpe an hat, gibt es auch immer wieder Verhaltensweisen, die man nicht ganz so prickelnd findet. :zwink:

Re: Leider doch keine OEB

Verfasst: 1. Jun 2017, 08:54
von Lienchen
Trini hat geschrieben:@Friida

NRW ist da schon sehr speziell... :lipssealed: :headtowall: Leinenbefreiung gibt es hier fuer Listenhunde naemlich gar nicht.... :headtowall: Maulkorbbefreiuung ja. Freilauf ist nur in ausgewiesenen Hundefreilaeufen gestattet und die, die es gibt, sind haeufig so klein, das wuerde ich keinem Hund zumuten wollen...
Das ist nicht richtig. In NRW gibts selbstverständlich für Listenhunde eine Leinenbefreiung. Man kann das getrennt machen, entweder man macht nur die Maulkorbbefreiung, dann muss der Hund weiterhin an der Leine geführt werden oder man macht die Leinenbefreiung mit der Maulkorbbefreiung zusammen, dann darf der Hund auch wie jeder andere Hund in "nicht im zusammenhang bebautem Gebiet" ohne Leine laufen und nicht nur in Hundefreilaufzonen.
Zudem kann die Maulkorbbefreiung und Leinenbefreiung bei Nichtbestehen beliebig oft wiederholt werden.
Trini hat geschrieben: Und Du darfst Listenhund nicht vom Zuechter kaufen, sondern darfst sie nur aus dem TSch uebernehmen. Dazu darf der Hund nur von Personen ueber 18 mit entsprechendem groseen Sachkundenachweis gefuehrt werden. Den Sachkundenachweis muss jede Person haben, die den Hund ausfuehrt. Dazu teilweise noch Hundesteuern, die in einigen Kommunen beim 4-5-fachen des normalen Steuersatzes liegen....
Das stimmt allerdings.

Gruß
Lienchen

Re: Leider doch keine OEB

Verfasst: 1. Jun 2017, 09:03
von Lienchen
Jecca hat geschrieben: Welche Hunde sind denn noch relativ ausgeglichen? Man bekommt beim googeln immer die selben angezeigt... Mops, Bulldogge, Leonberger, Labrador, Boxer, Golden Retriever, Bichon Frise (oder wie die heißen) und Cocker Spaniel...

Boxer finden wir auch sehr süß, aber die sind ja eher hibbelig, habe ich jetzt überall raus gelesen. Ich persönlich finde Leonberger super. Aber die sind ja echt riesig. Die kann man ja nirgendwo hin mitnehmen....
Hi.
Mops und Bulldogge sind - wenn sie gesund und schlank sind, keineswegs Schlaftabletten. Die meisten "ruhigen" Möpse und Bulldoggen sind entweder krank oder zu fett.

Leonberger sind schon gemütlich, ebenso wie fast alle Lagerhunde wie Neufundländer, Landseer... aber a) die sabbern ganz schön viel und b) das Problem mit Größe und Gewicht hast Du schon selbst erkannt. Mit Leonberger im Auto hat man auch nicht mehr viel Platz für Gepäck.

Labrador und Golden Retriever sind auch oft in den ersten Jahren reine Energiebomben, es sind Jagdhunde, die wollen auch gefordert und gefördert werden.

Boxer sind Gebrauchshunde und recht aktiv, davon würde ich auch Abstand nehmen.

Cockerspaniel - meine Freundin hat einen aus einer seriösen Showzucht, nicht in Jagdgebrauch - der ist sowas von hyperaktiv, Quecksilber auf Pfoten. Ruhig wird der vielleicht mal so mit 8 Jahren...

Schau Dir mal den ShiTzu an, wenn Dir das Fell egal ist. Der ist charakterlich so, wie Du Dein Gesuch beschrieben hast. Meine Freundin hat einen. Ihrer wird regelmäßig geschoren...

Gruß
Lienchen

Re: Leider doch keine OEB

Verfasst: 19. Jun 2017, 11:02
von Jagdnase
Ich finde es ja gut dass man sich vorher Gedanken über die Rasse macht, aber letzten Endes hat jeder Hund auch einen anderen Charakter.

Ich habe in der Hundeschule schon Jagdhunde kennen gelernt die fast eingeschlafen sind vor lauter Gemütlichkeit. Meine Schwester hingegen hat einen Berner Sennenhund (ihren zweiten), der einem überdrehten Jack Russel Terrier ähnelt.

Re: Leider doch keine OEB

Verfasst: 19. Nov 2018, 17:19
von Biggi
Halli hallo,
ich habe gerade diesen Beitrag entdeckt.
Habt ihr inzwischen euer Familienmitglied gefunden?
LG

Re: Leider doch keine OEB

Verfasst: 25. Dez 2018, 22:20
von Schneckelinde
Hallo :freu:

Ich werfe mal die Continental Bulldoggen in den Raum, sind VDH anerkannt und sind in NRW nicht gelistet.