Kläffen

Anonymous

Kläffen

Beitrag von Anonymous »

Huhu!

Also Charly ist ja ein Pudel-Yorkie-Mix.
In meinem Hundebuch "Hundehaltung mit Herz und Verstand" steht unter Yorkshire Terrier, dass sie viel kläffen.

Stimmt das? Habt ihr Yorkies, die viel bellen?

Schnecke

Beitrag von Schnecke »

Hi,
mein Yorkie bellt nur manchmel im Garten, weil er ihn bewacht. Ansonsten bellt er weniger als andere Hunde und kläffen kann man das auch nicht nennen. Auch in meiner Nachbarschaft haben sie einen kleinen Yorkie, den ich auch nie bellen höre.
Von den kleinen Hunden sind meistens die Spitze, die kläffen.

Bittner_Julia

Beitrag von Bittner_Julia »

Ach, das hat nur was mit der Erziehung zu tun! Klar sagt man, dass Yorkies und Spitze im Allgemeinen stärker zum Kläffen neigen, aber man fragt sich nicht warum!!!

Weil solche Hunde meistens von ihren Halten vor alles und jedem "beschützt" werden müssen! SO EIN SCHMARN!!!

Wenn die Hunde gut sozialisiert sind und somit viele verschiedene Hunde und Menschen, Geräusche und Alltagssituationen kennen gelernt haben, dann sind sie auch keine Kläffer.

Na klar bellt mein kleiner auch, aber meistens nur geringfügig, so das es nicht stört!

Man kann alles regulieren, man kann ihnen sogar beibringen auf Komando zu bellen! :lol:

Benutzeravatar
Cesar
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 6
Registriert: 14. Dez 2006, 18:31
Wohnort: Pinneberg/Waldenau

Kläffen

Beitrag von Cesar »

Cesar kläfft nur beim toben darußen und wenn es an der Haustür klingelt.Aber dann nur wenn wir da sind, nicht wenn er allein ist.
Er bellt selten und wenn ich aus sage hört er auf. das ist Erziehungssache.
Man muß sich nur Mühe geben dann klappt es auch :wink:

Benutzeravatar
funeasy
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 789
Registriert: 29. Aug 2004, 16:09
Wohnort: Oerlenbach
Kontaktdaten:

Beitrag von funeasy »

Kann mich dem Comment von Julia nur anschließen,, Ein hund ist so wie man ihn erzieht!

Nicky bellt auf Kommando und wenn er meint Jimmy soll mit irgendwas aufhörn...

Knopf

Beitrag von Knopf »

Unser Knopf ist jetzt ein 3/4 Jahr alt und so richtig gebellt hat er bisher noch nie, mal ganz kurz und verhalten und da wir das Ganze so ziemlich ignoriert haben ist er gar nicht erst auf die Idee gekommen nur so zum Spaß oder vor lauter Langeweile zu bellen. Bei Unmut macht er sich anders bemerkbar und wenn er sich freut schwenkt er seine Rute so doll, ähnlich wie ein Propeller, das man meinen könnte der Hund wird gleich abheben.

Tanja

cosma

Beitrag von cosma »

also cyrus ist nun bald mal sieben monate alt und bellt eigentlich selten. meistens nur wenn man ihn dazu auffordert, aber er hört auch wieder auf wenn das komando fällt.

bei unserem pudel ist das genau so obwohl man gerade bei der rasse sagt, das die echte kläffer sind.


ist wirklich ne erziehungsfrage.

Scotti

Beitrag von Scotti »

Also, mein Yorkie kläfft nur wenn es an der Tür läutet oder wenn er draußen was hört. Wenn er alleine zu Hause ist kläfft er überthaupt nicht, ganz egal ob es läutet oder nicht.

Snoopygirl

Beitrag von Snoopygirl »

Huhu,

Ich habe einen Yorki Malteser Mix!!

Und kläffen tut er überhaupt nicht!!

Yorkis sind bekannt als Kläffer jeder Muss aber nicht gleich ein Kläffer sein die meisten sind es aber !!

Anonymous

Beitrag von Anonymous »

mein yorkie hat am ersten tag als ich ihn geholt habe ein einmal gebellt ... habe es einfach ignoriert ... überhaupt keine beachtung geschenkt ... und gelobt als er ruhig war ! das hat er sofort verstanden! :)

er bellt nur wenn ihm draußen hunde begegnen, die auch bellen und er immer gleich "mitreden" will :lol: aber er hört auf zu bellen, wenn ich es sage

wenn jemand am garten vorbeiläuft oder jemand an die tür kommt, den er nicht kennt (z.b. postbote), knurrt er leise, das wars schon. er will ja sein revier auch verteidigen :P

wenn er die person an der tür kennt, ist er ruhig und macht keinen pieps :lovemetoo:

wenn yorkies kläffen, dann ist der besitzer selber schuld, tut mir leid! man muss ihn schon dazu animieren, dass er das immer macht.

von natur aus ist ein yorkshire kein kläffer! was auch mitunter ein grund war warum ich einen yorkie geholt habe :wink:

ich finde es wirklich unglaublich und traurig, dass es immer noch so verbreitet wird!

Snoopygirl

Beitrag von Snoopygirl »

Sry wollte jetzt nichts böses sagen das Yorkis Kläffer sind so war es auch nicht gemeint habe es falsch formuliert..

Ich wollte schreiben..

Das manche Yorkis Kläffer sind wenn man sie so erzieht..Eine Freundin von mir hat nen Yorki der kläfft andauernt..

bea.schoenauer

Beitrag von bea.schoenauer »

das ist ein guter thread!

meine kleine bellt nur ab und an beim spielen und wenn ich an ihren leckerlies bin bzw. in der küche stehe und ihr was zum essen mach.

wie soll ich mich da am besten verhalten?
erst was geben wenn sie ruhig ist oder erstmal ignorieren und dann 5 minuten warten bis ich ihr was gebe!?

Benutzeravatar
Gabi.H
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 592
Registriert: 18. Aug 2006, 22:27
Hunderasse: Yorkshire Terrier
Mein(e) Hund(e): Amelie, Ronja, Ella, Clara
Wohnort: Heidenheim

Beitrag von Gabi.H »

Mmmmmh, dann oute ich mich mal als Besitzerin von Kläffern - leider :( .
Lucy kläfft, wenn jemand am Grundstück vorbei läuft und wenn es an der Tür klingelt. Amelie kläfft wie eine Irre, wenn die anderen beiden anfangen oder wenn sie an der Leine ist und wir einem anderen Hund begegnen. Ist zwar schon besser geworden, aber wenn ich sicher gehen will, nehme ich sie hoch und klemme sie mir buchstäblich unter den Arm. Komischerweise ist sie dann ruhig.
Alle 3 Hunde führen sich auf wie Berserker, wenn die Hass-Hündin Nr.1 am Grundstück vorbei läuft - ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was da los ist :angry: !
Kläffen beim Spielen usw. ist normal, das tun andere Hunde auch.
Aber ich kenne hier bei uns genug Hunde anderer Größen, die mindestens genauso viel oder mehr kläffen. Nur heißt es da "bellen"......

Benutzeravatar
Susi&Dicki
Junghund
Junghund
Beiträge: 74
Registriert: 16. Apr 2006, 12:17
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Susi&Dicki »

Meine 2yorkis bellen:
wenns klingelt,bellen andere hunde an,vorm gartenzaun!!

LG

Anonymous

Beitrag von Anonymous »

Hallo bea :waving:

mein yorkie ist am ersten tag vor lauter freude auf leckerchen oder essen wie wild durch die ganze bude gesprungen!! :shock: :lol:

du hast mit beidem recht: zuerst ignorieren und dann was geben, wenn er komplett still ist :)

ich habe das damals so gemacht:
- essenvorbereitungen sofort unterbrechen
- stehen bleiben und nix tun (am besten gar nicht erst an den hund denken)
- wegschauen (sobald du den hund ansiehst oder was gibst, fühlt er sich bestätigt, dass er das richtige macht)
- evtl. die hand vor dich halten (dass du praktisch sein gesicht vor dir 'verdeckst')
- und leider gottes abwarten bis er komplett aufhört (habe beim ersten mal 5 min. still stehen müssen)
- wenn er dann still ist, nach paar sekunden aufmerksamkeit geben evtl. leckerchen

so lernt der yorkie das an einem tag (wenn nicht gleich beim ersten mal! ^^)
dann merkt er ganz schnell, dass kläffen absolut nix bringt :wink:

meiner saß ab dem zweiten tag still da, kopf gerade nach oben, hat sich nicht mehr gerührt!
bis ich das kommando gebe, dass er an sein essen darf :goldcup:
an dem tag hat er dadurch leckerchenlos 'sitz' gelernt! :lovemetoo:

hunden kann man schlechtes verhalten am besten durch ignorieren abgewöhnen. ich habe das bei vielen dingen so gemacht und es hat immer funktioniert :)

meiner weiss inzwischen genau, wenn ich was ignoriere, dann muss er aufhören :goldcup:

hunde sind was wundervolles ! :lovemetoo:

Antworten

Zurück zu „Yorkshire Terrier“