biewer yorkshire

Antworten
MightyBright
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 347
Registriert: 20. Jul 2006, 09:30
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

biewer yorkshire

Beitrag von MightyBright »

hallo :waving:

ich würde gerne aufgeklärt werden

gibt es unterschiede zwischen den yorkshire terriern und den biewer yorkshiren? na ich denke sicherlich, sonst würde es nicht die beiden rassen geben :)

kann mir denn jemand erklären worin die unterschiede liegen? hat jemand vielleicht auch fotos? in unserem soll ein biewer drin stecken

Benutzeravatar
funeasy
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 789
Registriert: 29. Aug 2004, 16:09
Wohnort: Oerlenbach
Kontaktdaten:

Beitrag von funeasy »

Biewer sind weiß, blue und tan.

Yorkshire Terrier sind blue und tan.

Hoffe das hilft dir erstmal weiter.

Eine zeitlang waren Biewer auch nicht als eigenständige Rasse anerkannt *grübel* weiß nicht ob sich da was geändert hat.

MightyBright
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 347
Registriert: 20. Jul 2006, 09:30
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von MightyBright »

also ist das einfach so simpel nur mit der farbe?

Benutzeravatar
Gabi.H
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 592
Registriert: 18. Aug 2006, 22:27
Hunderasse: Yorkshire Terrier
Mein(e) Hund(e): Amelie, Ronja, Ella, Clara
Wohnort: Heidenheim

Beitrag von Gabi.H »

Ja, so simpel ist es :wink: !
Angeblich sind die Biewer aus einer Mutation entstanden, also die Elterntiere des ersten Biewer (benannt nach dem Züchter) waren reinrassige Yorkies. Es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass dem nicht so war, sondern dass die Biewer aus einer Kreuzung zwischen Malteser und Yorkies entstammen.

Ich weiß es nicht und es ist auch nicht soooo wichtig. Vom Verhalten und Charakter her unterscheiden sich Biewer und Yorkies nicht.

Benutzeravatar
Cindel
Rudelmitglied
Rudelmitglied
Beiträge: 249
Registriert: 16. Sep 2005, 14:53

Beitrag von Cindel »

Wenn du lust zu lesen hast, habe ich hier etwas für dich!!!!
[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

Bittner_Julia

Beitrag von Bittner_Julia »

Gabi.H hat geschrieben:Ja, so simpel ist es :wink: !
Angeblich sind die Biewer aus einer Mutation entstanden, also die Elterntiere des ersten Biewer (benannt nach dem Züchter) waren reinrassige Yorkies. Es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass dem nicht so war, sondern dass die Biewer aus einer Kreuzung zwischen Malteser und Yorkies entstammen.

Ich weiß es nicht und es ist auch nicht soooo wichtig. Vom Verhalten und Charakter her unterscheiden sich Biewer und Yorkies nicht.


hallo.

Ich hab das auch so gehört, dass bei einer Reinrassigen Verpaarung zweier Yorkies, diese "Fehlfarbe" entstanden ist und dann extra so weitergezüchtet wurde.

@funeasy:

Nein der Biewer ist nicht im VDH anerkannt. Es gibt aber Biewer-Vereine in denen gezüchtet wird.

:waving:

Jett@m@n

Beitrag von Jett@m@n »

Wird der Biewer denn wenigstens als Yorkshire Terrier anerkannt ?

Benutzeravatar
Gabi.H
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 592
Registriert: 18. Aug 2006, 22:27
Hunderasse: Yorkshire Terrier
Mein(e) Hund(e): Amelie, Ronja, Ella, Clara
Wohnort: Heidenheim

Beitrag von Gabi.H »

Es gibt einige Clubs für diese Rasse. Aber der VDH erkennt die Biewer nicht als eigene Rasse an.

Benutzeravatar
zippy
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 462
Registriert: 24. Sep 2007, 00:42
Hunderasse: Kaukasen, Biewer-Yorkshire, Alano
Wohnort: Hamburg

Beitrag von zippy »

Hallo,

man kann den Biewer in fast jedem Dissidenzverein züchten, nur eben nicht in der FCI.

Charakterlich gibt es schon Unterschiede, der Biewer hat weniger bis keinen Jagdtrieb, er hat in der Regel den "will to please", obwohl es das bei zweifarbigen Yorkies natürlich auch gibt.

LG
Ute

Benutzeravatar
Gabi.H
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 592
Registriert: 18. Aug 2006, 22:27
Hunderasse: Yorkshire Terrier
Mein(e) Hund(e): Amelie, Ronja, Ella, Clara
Wohnort: Heidenheim

Beitrag von Gabi.H »

zippy hat geschrieben:Hallo,

man kann den Biewer in fast jedem Dissidenzverein züchten, nur eben nicht in der FCI.

Charakterlich gibt es schon Unterschiede, der Biewer hat weniger bis keinen Jagdtrieb, er hat in der Regel den "will to please", obwohl es das bei zweifarbigen Yorkies natürlich auch gibt.

LG
Ute


??? Versteh ich jetzt nicht. Gibt es auch einfarbige Yorkies?
Der Biewer könnte nur dann keinen oder wenig Jagdtrieb haben, wenn, wie oft vermutet, der Malteser mit eingekreuzt ist. Ansonsten dürfte er sich vom Yorkie nur im Äußeren unterscheiden.

Benutzeravatar
zippy
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 462
Registriert: 24. Sep 2007, 00:42
Hunderasse: Kaukasen, Biewer-Yorkshire, Alano
Wohnort: Hamburg

Beitrag von zippy »

Gabi.H hat geschrieben: ??? Versteh ich jetzt nicht. Gibt es auch einfarbige Yorkies?
Der Biewer könnte nur dann keinen oder wenig Jagdtrieb haben, wenn, wie oft vermutet, der Malteser mit eingekreuzt ist. Ansonsten dürfte er sich vom Yorkie nur im Äußeren unterscheiden.
Ist Deine Frage ernst gemeint? Einfarbige gibt es natürlich nicht.

Ich bestreite nicht, daß einige, die sich "Züchter" nennen, tatsächlich Malteser (und nicht nur die) eingekreuzt haben und dies heute noch tun. Man braucht nur mal bei dhd zu schauen, wieviele Mischlinge als Biewer angeboten werden. Charakterunterschiede im Zusammenhang mit der Farbe innerhalb einer Rasse sind aber keine Besonderheit (bekannt bei z.B. English Cocker, Dt. Doggen), warum sollten sie nicht auch beim Biewer auftreten.

LG
Ute

Onlinegirl

Beitrag von Onlinegirl »

Hallöchen,

ich wollte bloß sagen das ich einen reinrassigen Yorki habe,der aber EINFARBIG ist,da er ein Farbfehler hat.Also nicht immer gleich behaupten das es das nicht gibt.Seine Geschwister sahen alle wie die "normalen" Yorkis aus,bloß mein kleiner hatte sein Farbfehler und er auch Ahnentafel.
Ich versuche mal ein Bild reinzustellen,damit ihr es mir glaubt.

Bild

Bild

Liebe Grüße
von uns

Benutzeravatar
Gabi.H
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 592
Registriert: 18. Aug 2006, 22:27
Hunderasse: Yorkshire Terrier
Mein(e) Hund(e): Amelie, Ronja, Ella, Clara
Wohnort: Heidenheim

Beitrag von Gabi.H »

Zu süß, der Kleine :lovemetoo: ! Hab hier im Forum auch schon einen schwarzen Yorkie gesehen. Der hat mir auch total gut gefallen.

Benutzeravatar
Keksi
Rudelmitglied
Rudelmitglied
Beiträge: 204
Registriert: 16. Mär 2006, 00:42
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Keksi »

Ganz zauberhaft ist Dein Kleiner - und grade die "Fehlfarbe" macht ihn zu etwas besonderem.

Antworten

Zurück zu „Yorkshire Terrier“