yorki ohren

hondaminki

yorki ohren

Beitrag von hondaminki »

hallo

so ich wollte euch mal fragen was da nur sein kann das mein yorki seine ohren nicht aufstellt. sie ist nun schon 10 monate alt aber sie wollen einfach nicht stehen. ich hab schon die haare zurück geschnitten aber das half auch nicht. ist denn das ein fehler gewesen bei der zucht? ich kenne die eltern und die haben aber beide stehende ohren. naja ich hoffe ihr könnt mir mal helfen. ich meine sie muss ja bei mir kein schönheitshund sein aber mir kommt das halt komisch vor weil sie ja eigentlich stehen sollten

also dann ich danke euch schon mal

Benutzeravatar
Kuvasusa
Rettungshund
Rettungshund
Beiträge: 1246
Registriert: 4. Mai 2008, 18:04
Hunderasse: Kuvasz / Maremmanomix
Mein(e) Hund(e): Rahan / Monello

Beitrag von Kuvasusa »

Hallo,

es gibt Yorkies, deren Ohrenleder etwas dicker ist und dadurch sind die Öhrchen halt schwerer und können durch das Gewicht nicht stehen, sondern kippen oder hängen.
Dagegen kannst du nichts machen. Das ist ein kleiner Schönheitsfehler.

Ich würde an deiner Stelle die Öhrchen gut pflegen, die Ohrmuschel von dichten Pelz befreien und die Haare auch am oberen Ohrdrittel immer wieder entfernen.

Liebe Grüsse
Susanne mit Maros

hondaminki

Beitrag von hondaminki »

ja das mache ich eh immer ich schau eh immer das ihre ohren freier sind von haaren. ich meine mir ist es ja egal wenn sie einen schönheitsfehler hat aber ich dachte nur ich frage mal. danke dir ;D

Benutzeravatar
Lanamy
Junghund
Junghund
Beiträge: 75
Registriert: 22. Nov 2007, 22:44
Wohnort: Hessen

Beitrag von Lanamy »

huhu! Meine Maus hat auch erst mit fast einem Jahr Stehohren bekommen... sobald der letzte Milchzahn draußen war (sehr spät bei ihr)...

ich fands schade ;) sah süß aus mit den Kippohren

jess1001

Beitrag von jess1001 »

ich find die klapp ohren aber irgenwie süßer das is voll niedlich ich hab ja auch nen yorki der hat aber stehohren aber schlimm find ich es jetzt auch nicht ich hab ihn sowieso lieb

Benutzeravatar
Lucky245
Junghund
Junghund
Beiträge: 132
Registriert: 1. Jul 2008, 14:25
Kontaktdaten:

Beitrag von Lucky245 »

mein kleener hat auch Klappohren aber das eine ist eigekniktt weil er da immer drauf geschlafen hat

Benutzeravatar
funeasy
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 789
Registriert: 29. Aug 2004, 16:09
Wohnort: Oerlenbach
Kontaktdaten:

Beitrag von funeasy »

Wenn man frühzeitig etwas unternimmt, kann man es mit hilfsmitteln schaffen das die ohrn stehen..

Meist kommen die hängeohren, davon das die Yorkies einfach viel zu groß sind, und die ohren auch..

Marianne

Beitrag von Marianne »

Meine Susi hat große Ohren und die stehen.
Aber es ist egal ob stehend oder Knickohr, Yorkies sind alle wunderschöööön.

Bild

Bild

Yorkiemaus

Beitrag von Yorkiemaus »

Es gibt nach wie vor immer Yorkie´s die keine Stehohren bekommen. Das liegt zum einen an dem schon erwähnten dicken Ohrenleder, an zu große Ohren, Haare werden nicht ordentlich genug weggemacht....

Allenfalls ist das als Schönheitsfehler / zuchtausschließender Fehler zu betrachten, aber nicht als Gendefekt oder gesundheitliche Einschränkung!!

Benutzeravatar
Kuvasusa
Rettungshund
Rettungshund
Beiträge: 1246
Registriert: 4. Mai 2008, 18:04
Hunderasse: Kuvasz / Maremmanomix
Mein(e) Hund(e): Rahan / Monello

Beitrag von Kuvasusa »

Yorkiemaus hat geschrieben:Allenfalls ist das als Schönheitsfehler / zuchtausschließender Fehler zu betrachten, aber nicht als Gendefekt oder gesundheitliche Einschränkung!!


Bitte, darf ich etwas fragen, ich verstehe da etwas nicht ganz:

Also wenn das Knick,- oder Kippohr KEIN Gendefekt ist, dem zufolge auch NICHT weiter vererbt werden kann, - warum ist es dann trotzdem ein zuchtausschliessender Fehler ??

neugierige Grüsse
Susanne mit Maros

Benutzeravatar
funeasy
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 789
Registriert: 29. Aug 2004, 16:09
Wohnort: Oerlenbach
Kontaktdaten:

Beitrag von funeasy »

Kuvasusa hat geschrieben:
Yorkiemaus hat geschrieben:Allenfalls ist das als Schönheitsfehler / zuchtausschließender Fehler zu betrachten, aber nicht als Gendefekt oder gesundheitliche Einschränkung!!


Bitte, darf ich etwas fragen, ich verstehe da etwas nicht ganz:

Also wenn das Knick,- oder Kippohr KEIN Gendefekt ist, dem zufolge auch NICHT weiter vererbt werden kann, - warum ist es dann trotzdem ein zuchtausschliessender Fehler ??

neugierige Grüsse
Susanne mit Maros


Das habe ich mir auch gedacht..

Nunja was die Gesundheit angeht.. Hunde mit Hängeohren sind schon anfälliger für Ohrmilben etc.

Susilein

Beitrag von Susilein »

Unserer Susi habe ich immer wieder die Öhrchen sanft massiert, um die Durchblutung anzuregen. Wurde mir so empfohlen und es hat geklappt.

Benutzeravatar
Lanamy
Junghund
Junghund
Beiträge: 75
Registriert: 22. Nov 2007, 22:44
Wohnort: Hessen

Beitrag von Lanamy »

die Ohren von meiner Kleinen sind mittkerweile wieder Kippohren ;) die Stehohren haben genau 2 Wochen gehalten

hondaminki

Beitrag von hondaminki »

also bei meiner hat sich bis jetzt nichts geändert die bleiben so wir haben die haare geschnitten usw. naja mir ist es ja egal ob sie stehen oder nicht ich wollte einfach wissen was das sein kann. das es ein schönheitsfehler ist weiss ich nun auch schon hat mir auch meine tierärztin gesagt. ich muss einfach die ohren öfter sauber machen das ist alles. sie ist ja auch so ganz süss :D egal ob stehen oder hängen sie ist mein schatz

AussieGirl600
Rettungshund
Rettungshund
Beiträge: 1379
Registriert: 16. Mai 2007, 22:06

Beitrag von AussieGirl600 »

Kuvasusa hat geschrieben:
Yorkiemaus hat geschrieben:Allenfalls ist das als Schönheitsfehler / zuchtausschließender Fehler zu betrachten, aber nicht als Gendefekt oder gesundheitliche Einschränkung!!


Bitte, darf ich etwas fragen, ich verstehe da etwas nicht ganz:

Also wenn das Knick,- oder Kippohr KEIN Gendefekt ist, dem zufolge auch NICHT weiter vererbt werden kann, - warum ist es dann trotzdem ein zuchtausschliessender Fehler ??

neugierige Grüsse
Susanne mit Maros


Ich würde sagen weil ein genDEFEKT bedeutet dass was mit den Genen nicht stimmt, aber eine Knickohr oder Schlappohr liegt ja nicht an defekter DNS im eigentlichen Sinn. Mit Defekt ist denk ich gemeint wenn ein Hund einen Defekt hat weswegen er blind oder taub ist, also etwas was nicht vorgesehen ist, wohingegen die Ohrhaltung des Hundes ja eigentlich variabel ist.

Vererbbar ist die Form des Ohres schon, aber es ist eben kein DEFEKT.

Antworten

Zurück zu „Yorkshire Terrier“