Sind eure Senioren auch so grantig?

Hier dreht sich alles um den älteren Hund.
Antworten
Vinny

Sind eure Senioren auch so grantig?

Beitrag von Vinny »

:waving: Hab mal eine Frage unser Jack ist jetzt ist jetz über 10 jahre alt (Dalamtiner) und wir haben das Gefühl das der irgendwie immer grantiger wird :lol: (auch uns gegenüber).Hab da mal mit anderen Dalmibesitzern drüber geredet und die sagen das selbe. Aber wie ist das bei euch.
Sind eure Oldies auch so launisch?

LaUrA

Re: Sind eure Senioren auch so grantig?

Beitrag von LaUrA »

Mein Rüde (10 Jahre) ist garnicht grantig geworden. Er ist immernoch der selbe freundliche Clown wie früher!

Was mir extrem auffällt ist der Alters-Starrsinn!!!!
Er war ja immerschon ein sehr, sehr dickköpfiger und sturer Hund. Aber in letzter Zeit wird es immer schlimmer :roll: :lovemetoo:

Benutzeravatar
wombat
Polizeihund
Polizeihund
Beiträge: 2689
Registriert: 3. Jul 2009, 17:17
Hunderasse: Schäferhund-Dackel-Mix, Welsh Corgi Cardigan
Mein(e) Hund(e): Mary, Fienchen
Wohnort: Sauerland

Re: Sind eure Senioren auch so grantig?

Beitrag von wombat »

Mary wird auch nicht grantiger. uns gegenüber schon gar nicht, bei anderen Hunden reagiert sie schon Mal etwas komisch, weil sie fast nichts mehr sieht und die für sie dann "urplötzlich" da stehen.

aber sturer, das wird sie definitiv und insgesamt etwas wunderlicher :dozey:

Vinny

Re: Sind eure Senioren auch so grantig?

Beitrag von Vinny »

:D stur geworden ist er auch aber manchmal eben auch ganz schön grantig und teilweise extrem anhänglich und kuschelig.Sehr seltsam.... :uho1:

Benutzeravatar
Neufi Hope
Rettungshund
Rettungshund
Beiträge: 1474
Registriert: 17. Jun 2008, 09:27
Wohnort: Geilenkirchen

Re: Sind eure Senioren auch so grantig?

Beitrag von Neufi Hope »

Grantig ist Hope nicht, nur etwas tüddelig.
Sie ist oft in ihrer eigenen kleinen rosaroten Wolkenwelt und macht da frohgelaunt ihr Ding.
Sie geht alten eingefahrenen Routinen nach, obwohl die jetzt so gar nicht in die aktuelle Situation passen.
So geht sie schon mal zum Auto, obwohl ich sie eigentlich nur in den Garten lassen möchte, legt sich an die Kellertreppe, obwohl ich nach oben ins Obergeschoss gegangen bin.
Und als ich Freitag auf dem Hundeplatz ein bissel Spaß-UO mit ihr gemacht habe, hat sie fast grundsätzlich einen anderen Befehl ausgeführt und freudestrahlend auf ihr Leckerchen gewartet.

Das Granteln hat aber nichts mit evtl Schmerzen oder allgemeinem Unwohlsein zu tun???

Benutzeravatar
Bailey
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 424
Registriert: 7. Okt 2006, 17:03
Wohnort: Campos
Kontaktdaten:

Re: Sind eure Senioren auch so grantig?

Beitrag von Bailey »

Mein Senior ist auch nicht grantiger geworden... Ganz im Gegenteil: Früher durfte sich im kein Hund nähern, im Alter fehlt die Energie zum Pöbeln, nur noch ganz, ganz selten wird ein bißchen gepöbelt.
Zu mir ist er wesentlich unterwürfiger/beschwichtigender geworden.

Dieses "in der eigenen Welt sein" zeigt er sehr extrem, wenn ich ihn dann "wecke" ist er kurzfristig verwirrt über die "neue Situation"...

Allerdings ist er auch schon 13. Mit 10 Jahren war das alles noch nicht so extrem, da fing er nur so langsam an, nicht mehr jeden Hund in die Flucht zu schlagen. Die Spaziergänge wurden entspannter, nicht nur wegen geringerer Pöbeleien, sondern auch, weil er alle erlernten (von mir gewünschten) Verhaltensweisen von alleine zeigte.

Rastamama

Re: Sind eure Senioren auch so grantig?

Beitrag von Rastamama »

Ich würde Bogi jetzt als unwillig beschreiben*g*, er wehrt sich gegen bestimmte Dinge, die ich an ihm machen muß,mit einem Brummen, was soll's, da müssen wir durch.

Benutzeravatar
Friida
Polizeihund
Polizeihund
Beiträge: 2150
Registriert: 5. Nov 2005, 20:26
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Staff-Mix, Yorkie-Mix
Mein(e) Hund(e): Ali, Rosie

Re: Sind eure Senioren auch so grantig?

Beitrag von Friida »

Uns gegenüber sind die Hunde (Hero 14, Lea 13) mit zunehmendem Alter immer anhänglicher geworden. Die wollen öfter beschmust werden als früher und vor allem Lea setzt sich am liebsten auf den Schoß. Was nicht wirklich bequem ist. :lol:

Grantig, ja auch, aber mehr zu andern Hunden. Die beiden Dicken waren eh nie die Veträglichsten und das hat sich eindeutig verschlechtert. Die sind schnell gereizt und genervt von fremden (vor allem jüngeren,aufdringlichen) Hunden und werden dann auch ziemlich ruppig.

Mit nachlassenden Sinnesleistungen, Lea ist ja fast taub und Hero sieht wahrscheinlich schlechter, sind sie jetzt manchmal leicht verunsichert, wenn was ungewöhnliches ist. Was ich so von ihnen garnicht kannte.
Letztens steh ich draußen und quatsche mit der Nachbarin, Hero neben mir. Kommt mein Mann raus und stellt sich ein paar Meter weiter auf den Weg ohne was zu sagen. Ich mach Hero los und denke, der wird zu Herrchen laufen, da schleicht der geduckt und ganz vorsichtig. Bis Männe gerufen hat, da hat er ihn wohl erst erkannt und ist losgewetzt.
Und Lea ist manchmal auch wunderlich. Bellt manchmal grundlos draußen rum, was sie nie gemacht hat. Oder kommt mir überall hinterher getappelt.
Und sie schläft oft sehr fest. Wenn man sie dann weckt, ist sie kurz irgendwie "verwirrt".

Grundsätzlich muß ich aber wie Bailey sagen, vieles ist entspannter geworden, weil die Hunde wissen, was ich erwarte und das ohne großartige Kommandos einfach machen. Jahrelange Erziehung muß sich ja irgendwann auszahlen. :lol:

frady
Leitwolf
Leitwolf
Beiträge: 3779
Registriert: 27. Sep 2004, 21:49
Wohnort: Mittelfranken

Re: Sind eure Senioren auch so grantig?

Beitrag von frady »

Hallo,

Sparky mochte früher manch andere Rüden nicht sooo gerne, Hündinnen natürlich um so mehr :)
Er ist mit den Jahren ruhiger, gelassener und tolleranter geworden, von grantig kann man nicht im geringsten reden. Weder mit Mensch, noch mit Tier, eher das Gegenteil!

lg, frady

LaUrA

Re: Sind eure Senioren auch so grantig?

Beitrag von LaUrA »

Uns gegenüber sind die Hunde (Hero 14, Lea 13) mit zunehmendem Alter immer anhänglicher geworden. Die wollen öfter beschmust werden als früher und vor allem Lea setzt sich am liebsten auf den Schoß. Was nicht wirklich bequem ist. :lol:


Süß! :lovemetoo:
Zes ist auch immer verschmuster geworden, früher hat ihn das nicht im geringsten interessiert!

Und sie schläft oft sehr fest. Wenn man sie dann weckt, ist sie kurz irgendwie "verwirrt".


Das ist mir bei meinem Buben im letzten Jahr total aufgefallen... Früher ist er bei der Abendrunde immer aufgesprungen und zur Tür gerast... Heute muss ich ihn abends meistens dreimal rufen bis er aufwacht *gg*

Grundsätzlich muß ich aber wie Bailey sagen, vieles ist entspannter geworden, weil die Hunde wissen, was ich erwarte und das ohne großartige Kommandos einfach machen. Jahrelange Erziehung muß sich ja irgendwann auszahlen.


:lol: :lol:
Darauf warte ich teilweise noch :uho1: :roll:

Benutzeravatar
Nana
Rettungshund
Rettungshund
Beiträge: 1678
Registriert: 15. Okt 2006, 22:04
Hunderasse: Australian Cattle Dog
Wohnort: im Norden von Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Sind eure Senioren auch so grantig?

Beitrag von Nana »

Mein "Alter" wird im Winter 13 Jahre alt- "grantig" ist er allerdings gar nicht. Dafür vielleicht etwas "kauzig", wie manche alte Leute auch :D !
Er hört mittlerweile leider SO schlecht, dass ich ihn nicht mehr ohne Leine laufen lassen kann. Ich kann ihn nicht mehr abrufen, und auch wenn plötzlich ein Auto hinter ihm ist, bekommt er das nicht mit und bummelt weiter vor sich hin... Ab und zu hat er keine Lust und schaltet auf "stur" -darin ist er mittlerweile ziemlich gut :wink: . Aber auf der anderen Seite ist er manchmal total überdreht und albern wie ein Junghund, daran kann man sich gar nicht satt sehen!!! :wink: Und wenn ich ihn zum Arbeiten hole (eine kleine "Senioren-Runde" für die Seele) dreht er totaaal ab und ist nicht zu bremsen! Manchmal mache ich mir wirklich Sorgen, dass ihm etwas passiert... aber den Spaß will ich ihm nicht nehmen. Ich muss eben nur die Bedingungen an ihn anpassen...

LG und viel Spaß mit euren "Oldies"...

Nana & Yu

Vinny

Re: Sind eure Senioren auch so grantig?

Beitrag von Vinny »

Jack ist schon auch anhänglicher geworden aber manchmal hat er so Tage wo er übelst grantig ist, dann geht er ins dunkle Bad und will einfach nur allein sein. Anderen Hunden gegenüber verhält er sich auch nicht weniger agressiv als früher( nur Rüden). :(

Benutzeravatar
Anakin
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 527
Registriert: 14. Dez 2005, 13:07
Wohnort: Bei de Wuidn

Re: Sind eure Senioren auch so grantig?

Beitrag von Anakin »

Meine frühere Hündin ist sehr alt geworden, sie hat sich keineswegs negativ im Wesen verändert, von Grantigsein keine Spur. Sie hatte Zeit ihres Lebens immer ein extrem fröhliches, sonniges Gemüt, und so ist sie auch geblieben. Allerdings wurde sie ab ca. 11-12 Jahre aufwärts deutlich verschmuster (war sie zuvor überhaupt nicht).

Auch der uralte Bordercolliemix, den ich seine letzten drei Jahre hatte, war keineswegs grantig. Mit der Demenz ganz am Schluss hat seine Verschmustheit allerdings sehr abgenommen, er hat das vorher wohl hauptsächlich gemacht, um sich mit den Menschen gut zu stellen. Denn eine wirkliche Bindung zu Menschen hatte er nie, er war immer extrem selbständig.

Beide Hunde wurden 17 Jahre alt und waren ca. das letzte halbe Jahr dement, freundlich blieben sie trotzdem.

Vinny, wie du das beschreibst, würde ich eher daran denken, dass es dem Hund an den "grantigen" Tagen einfach nicht gut geht und er seine Ruhe will.

Vinny

Re: Sind eure Senioren auch so grantig?

Beitrag von Vinny »

Wir lassen ihn ja dann auch in Ruhe, aber manchmal ist das so das er neben einem liegt und kuschelt und dabei wegschnarcht. Wenn er dann wieder wach wird guckt er dich an und wird garstig, denk manchmal der erkennt einen nicht.

Erna
Leitwolf
Leitwolf
Beiträge: 3946
Registriert: 7. Jun 2006, 05:57
Hunderasse: Podenco-SChäferhund-Terrier
Wohnort: NRW

Re: Sind eure Senioren auch so grantig?

Beitrag von Erna »

Hallo

Er ist mit den Jahren ruhiger, gelassener und tolleranter geworden, von grantig kann man nicht im geringsten reden. Weder mit Mensch, noch mit Tier, eher das Gegenteil!


Kann mich hier ganz anschließen...
Mein erster Hund,eher komm mir nicht zu Nah,sonst gibt es was..Wurde im Alter sowas von freundlich...Es fing ca. mit 11 Jahren an,und hielt bis er fast 13 war..
Mein jetziger Hund 9,5 wird ähnlich...Immer ruhiger und gelassener,was nicht heißt das er tranig ist.. :wink:
Dickköpfig wäre ein anderes Thema,bei meinem ersten Hund,kam der Altersstarsinn,mächtig durch..Bei meinem jetzigen merke ich noch nichts...




Viele grüße
Erna

Antworten

Zurück zu „Der Senior-Hund“