Pickel ??? Beulen am Rücken

Rund um die Gesundheit Eurer Hunde.
Antworten
Jule und Co
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 23
Registriert: 24. Mär 2011, 11:44
Hunderasse: Magyar Vizsla
Mein(e) Hund(e): Jula

Pickel ??? Beulen am Rücken

Beitrag von Jule und Co »

Guten Tach,

vielleicht kann uns ja einer von Euch helfen.

Unsere Jule, eine 12 Monate alte Vischel-Hündin, hat seit ca. 3 Wochen kleine bis mittlere "Pickel" bzw. Beulen am Kopf/Rücken.

Die Dinger fühlen sich an wie Pickel, da diese erhaben sind. Wir dachten erst, dass es vielleicht mit der aktuellen Läufigkeit (1.Läufigkeit) zusammenhängt.
Unsere TA sagte jedoch, dass das in keinem Zusammenhang stünde.

Haben jetzt erst einmal ein Shampoo bekommen, dass soll helfen laut TA.

Könnte das auch evtl. eine allergische Reaktion sein?

Anfangs hatte sie das nur vereinzelt direkt oben am Kopf. Seit zwei Wochen stellen wir diese Beulen nun vermehrt auch am Rücken fest. In Höhe der Schulterblätter...

Hat jemand von Euch vielleicht eine ähnliche Erfahrung gemacht?

Viele Grüße

#
Benutzeravatar
Nox & Co
Junghund
Junghund
Beiträge: 107
Registriert: 7. Mai 2011, 10:25
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: graue DSH
Mein(e) Hund(e): Cheitan-Liv-Maya-Nox-Noreia
Wohnort: In der Nähe von Nauen

Re: Pickel ??? Beulen am Rücken

Beitrag von Nox & Co »

Hi,

nun Erfahrungen in dem Sinne hatte ich noch nicht, die einzigen Beulen die es bei uns gab waren aufgrund von Zeckenbissen.

Allerdings entstehen ja bei deinem Hund immer mehr Beulen, war denn vor kurzem eine Futterumstellung oder benutzt du vielleicht Frontline oder sowas ähnliches ? Dann wäre es vielleicht eine allergische Reaktion ansonsten würde ich ganz schnell den TA wechseln.

Jule und Co
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 23
Registriert: 24. Mär 2011, 11:44
Hunderasse: Magyar Vizsla
Mein(e) Hund(e): Jula

Re: Pickel ??? Beulen am Rücken

Beitrag von Jule und Co »

Danke für die Antwort...

Ich möchte da jetzt ehrlich gesagt keine große Panik draus machen...

Zeckenbisse würden wir merken. Sie liegt ja abends auf der couch und lässt sich kraulen...
Werde heute abend aber nochmal schauen.

Ich nehme jedoch an, dass die Beule in unmittelbarer Nähe des Bisses entstehen...

Futterumstellung gab es keine. Wir füttern Platinum Trofu und verschiedene Sorten NAFU als Zusatz. Seit etwa 8 Wochen bekommt die Kleine abends eine Tablette Biotin.

Evtl. stellen wir demnächst komplett auf BARF um.

Es scheint den Hund auch nicht wirklich zu stören. Sie macht keine Mucken wenn man sich die Knuppel anschaut und es scheint auch nicht zu jucken, da sie nicht kratzt.

Jule und Co
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 23
Registriert: 24. Mär 2011, 11:44
Hunderasse: Magyar Vizsla
Mein(e) Hund(e): Jula

Re: Pickel ??? Beulen am Rücken

Beitrag von Jule und Co »

Heute Abend ist es wieder schlimmer geworden. :(

Haben für morgen einen Termin bei einer Homöopathin für Hunde. Ist auch gleichzeitig unsere Trainerin.

Mal schauen was die so sagt.

Das Shampoo glaube ich, ist jedoch nicht soooooo gut...

Benutzeravatar
Nox & Co
Junghund
Junghund
Beiträge: 107
Registriert: 7. Mai 2011, 10:25
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: graue DSH
Mein(e) Hund(e): Cheitan-Liv-Maya-Nox-Noreia
Wohnort: In der Nähe von Nauen

Re: Pickel ??? Beulen am Rücken

Beitrag von Nox & Co »

Morgen,

hab mal ein bisserl gestöbert und bei Freunden nachgefragt.

Es könnte auch eine bakterielle Infektion sein, die kann sich auch mit Pickeln - Akne - äußern, wenn diese nicht entsprechend behandelt wird werden meist darauf eitrige Pustel, danach kommt es dann meist zu einem Ekzem.

Nur kann man sowas im Net sehr schwer einschätzen, vielleicht hat ja die Trainerin mehr Einblick.
Ich drück dir die Daumen und meld dich doch nochmal wenn du was näheres weißt.

LG

Benutzeravatar
duke-schmuseratte
Rettungshund
Rettungshund
Beiträge: 1574
Registriert: 23. Dez 2006, 10:06
Hunderasse: Saarloos Wolfhund, American Bulldogg. Vorher Dobermann
Mein(e) Hund(e): Saarloos Wolfhund & American Bulldog
Wohnort: irgendwo unter der Sonne
Kontaktdaten:

Re: Pickel ??? Beulen am Rücken

Beitrag von duke-schmuseratte »

Das kann auf jeden Fall eine Allergie sein.

Mein Dobi hatte sowas. Erst 10-20 Pickel und mit der Zeit wurden das immer mehr - bis zu 300 Stück. Wirklich wie Pickel - wie Du es beschrieben hast.

Wir haben dann einen Allergietest gemacht und dabei kam raus, daß er allergisch ist gegen Hausstaub, Futtermilben, Geflügel, Reis etc.

Als erstes haben wir dann das Futter gewechsel und weil er Probleme mit Futtermilben hatte, sind wir auf Naßfutter (heute würde ich barfen).

Durch eine Bioresonanztherapie haben wir dann die Allergie in den Griff bekommen.

Frag bei Deinem TA nach einem Allergietest.

Was soll es denn laut Deinen TA sein?

Jule und Co
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 23
Registriert: 24. Mär 2011, 11:44
Hunderasse: Magyar Vizsla
Mein(e) Hund(e): Jula

Re: Pickel ??? Beulen am Rücken

Beitrag von Jule und Co »

Laut unserer TÄ soll es eine allergische Reaktion sein. Auf was konnte sie uns nicht genau sagen. Sie hat uns sofort ein Shampoo gegen Allergie mitgegeben. Damit sollten wir Jule 3x die Woche waschen. Wir haben leider nach der ersten Anwendung schon bemerkt dass es nicht viel bringt, im Gegenteil...die Haut wurde gereizter und trockener. Die "Pickel" haben sich sogar richtig dick entzündet.

Gestern waren wir jetzt bei unserer Trainerin in der Praxis.

Wir haben Homöopathische Tropfen bekommen. Diese sollen wir zwei Mal die Woche über die Schleimhäute eingeben.

Auch unsere Trainerin, kann es nicht genau sagen, da Allergien, Pickel, etc.... Alle möglichen Ursachen haben könnten. Es könnte mit der Hormonumstellung zusammen hängen, Futter etc.
Wir werden Jule nun ab sofort wieder barfen und schauen wie Sie auf das Absetzen des Trofu reagiert. Sollten die Pickel weggehen, dann wissen wir, dass die allergische Reaktion vom Trofu kam. Wenn nicht bleibt uns wohl nichts anderes übrig als auch einmal ein Allergietest zu machen.

Wie funktioniert so etwas bei Hunden? Blutprobe? Wie hoch sind die Kosten für solch einen Test?

Benutzeravatar
duke-schmuseratte
Rettungshund
Rettungshund
Beiträge: 1574
Registriert: 23. Dez 2006, 10:06
Hunderasse: Saarloos Wolfhund, American Bulldogg. Vorher Dobermann
Mein(e) Hund(e): Saarloos Wolfhund & American Bulldog
Wohnort: irgendwo unter der Sonne
Kontaktdaten:

Re: Pickel ??? Beulen am Rücken

Beitrag von duke-schmuseratte »

Macht einfach einen Allergietest, dann wißt Ihr es.
Ja, das wird über Blut getestet und kann jeder Tierarzt.

Für mich macht es keinen Sinn irgendwas zu tun oder geben, wenn man nicht weiß was es ist. Daher echt erst den Test. Vielleicht ist es eine Reaktion auf z. B. Huhn - dann laßt Ihr das weg und gut ist.

nespar
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 5
Registriert: 11. Jul 2011, 21:10
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Tibet Terrier
Mein(e) Hund(e): Nes-Par

Re: Pickel ??? Beulen am Rücken

Beitrag von nespar »

Hallo,
bitte gehe zum Tierarzt und lasse deinen Hund auf das Krankheitsbild Immunbedingte Thrombozytopenie untersuchen. Dis Symptome waren bei meinen Hund auch Pickel und kleine Beulen. Ich möchte dir keine Angst machen, aber gehe auf Nummer sicher. Mein Hund ist gerade 4 geworden
L.G.

Antworten

Zurück zu „Gesundheit“