Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!






Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Passender Begleiter für die Zukunft gesucht
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied

Beiträge: 183
Wohnort: Hänigsen
Hunderasse: Huskymischlinge
Mein(e) Hund(e): Laika, Wolf
Hallo ihr Lieben,
Ich bin lange nicht mehr hier gewesen und so viel ist hier ja leider auch nicht mehr los, aber ich wollte trotzdem mal nach eurer Meinung fragen.
Ein neuer Hund wird vermutlich erst einziehen, wenn Wolf und Laika mal nicht mehr bei uns sind, aber da die beiden langsam alt werden, überlege ich schon welche Rasse zu uns passen könnte.
Hier einfach mal der ausgefüllte Fragebogen:


1. Habt ihr Hundeerfahrung, oder wäre es euer Ersthund? 

Hundeerfahrung vorhanden. Wolf und Laika sind zwar meine ersten eigenen Hunde, arbeite aber in einem Tierheim und leite das Hundehaus. Hab also auch schon mit wirklich schwierigen Hunden gearbeitet.
Mein Mann hatte früher einen unproblematischen Labrador, hat aber mittlerweile durch Wolfs nicht ganz so einfache Art schon einiges gelernt

2. Wollt ihr einen Welpe, einen Junghund, einen Erwachsenen Hund oder würdet ihr auch einem Senior ein Plätzchen geben? 

Das ist ne schwierige Frage. Einerseits hätte ich ja gerne mal einen Welpen, den man "selbst versaut" und nicht die Fehler anderer ausbügeln muss, andererseits weiss ich auch wie viel Arbeit so ein Welpe macht. Ich denke das kommt dann letztlich darauf an, wann der neue Hund einzieht.

3. Wollt ihr einen Hund vom Züchter oder könntet ihr euch auch mit einem Hund aus einem Tierheim oder einer Tierhilfe anfreunden? 

Welpe wohl eher von einem Züchter mit guter Sozialisierung. Aber natürlich bin ich auch vom Tierheim bzw Tierschutz nicht abgeneigt. Das einzige ist, ich möchte in unserer jetzigen Situation den Hund vorher kennenlernen.

4. Eure Rassevorstellung in Bezug auf den Charakter (Wachsamkeit, Schutztrieb, Jagdtrieb, Verhalten gegenüber Fremden, etc?) Gibt es bestimmte äußerliche Merkmale die man berücksichtigen sollte (wie Größe oder Fell)? 

Wachsamkeit ist ok solange es lenkbar ist. Ein hsh muss jetzt nicht sein. Aber aufs Haus aufpassen ist gewollt.
Schutztrieb kann gehändelt werden, muss aber nicht vorhanden sein.
Mit Jagdtrieb kennen wir uns zur Genüge aus. Schön wäre es wenn er nicht zu stark ausgeprägt wäre, aber auch damit kommen wir klar.
Fremden gegenüber darf der Hund gerne etwas reservierter sein und er muss nicht jeden Lieben. Allerdings ist auch das keine Bedingung, Laika liebt auch jeden.
Will to Please wäre schon Schön, zumindest mehr als bei einem Husky. Ich mag zwar Hunde, die auch ihren eigen Kopf haben, aber er sollte schon Spass daran haben mit mir zu arbeiten.

Der neue Hund sollte auf jeden Fall gross sein. Laika hat 60 cm, viel kleiner sollte es nicht werden. Mein Mann ist "husky-geschädigt" und möchte einen Hund der weniger haart, allerdings tut das fast jeder Hund. Ihm wäre am liebsten Kurzhaar, stockhaar wäre aber auch ok. Kein langes Fell oder Locken. Ich mag keine Hunde mit platter Schnauze oder zu massigem Körperbau. Rein optisch stehe ich auf "wolfsähnliche" Hunde. Da mache ich aber auch gerne Abstriche, da die Optik wirklich nur die zweite Rolle spielt.

5. Wie würdest Du Dich (und ggf. Deine Familie/Partner) einschätzen? Bist du eher Nachgiebig Konsequent, Kompromissbereit? Bist Du eher ruhig oder temperamentvoll? 

Ich bin schon sehr konsequent wenn es Not tut, mein Mann arbeitet daran... Ich bin eher ruhig, mein Mann hat mehr Temperament.

6. Wollt ihr eine Hundeschule/-verein besuchen? Wenn ja, nur bis der Hund erzogen ist/wenn ihr Problemen habt oder würdet ihr dieses Angebot auch über längere Dauer nutzen? 

Mit einem Welpen würde ich auf jeden Fall zur Hundeschule gehen, bei einem erwachsenen Hund kommt es drauf an.

7. Würdet ihr Sport mit eurem Hund machen? Wenn ja, welchen? Hier bitte nicht verwechseln: Fahrradfahren, Spazierngehen, Joggen oder Reiten ist kein Hundesport! 
Hundesport wäre z.B. Agility, THS, Obedience, Fährtenarbeit, VPG, Rettungshundearbeit....etc. 

Ich mache jetzt canicross mit meinen beiden und würde das auch gerne weiter machen. Obedience fänd ich auch sehr interessant. Richte mich dabei aber eher nach dem Hund und was uns beiden Spass macht. Mit Wolf habe ich eine Zeit lang agility gemacht. Und longiert habe ich auch schon mit beiden.

8. Hier könnt ihr alle sportlichen Betätigungen (die bei 6. keinen Platz gefunden haben), bei denen euer Hund euch begleiten soll anmerken. 

Joggen, Radfahren, längere Wanderungen

9. Ein Hund möchte nicht nur körperlich sondern auch geistig ausgelastet (Erklärung siehe unten) werden. Ist dafür Zeit sowie Lust/Kreativität da um auch nach neuen Denkaufgaben für den Hund zu schauen? 

Ja. Mit meinen beiden mache ich jetzt zos

10. Wieviel Zeit plant ihr für die täglichen Spaziergänge des erwachsenen Hundes ein? 

3 Stunden ca. Mal mehr mal weniger

11. Lebenssituation: Leben Kinder mit im Haushalt? Wenn ja, wie alt sind diese? 

Bisher ein Sohn, der jetzt 1 Jahr alt ist. Ein zweites Kind ist nicht ausgeschlossen.

12. berufliche Situation: Seid ihr noch Schüler, schon in der Ausbildung oder habt ihr eine feste Arbeit?Könnt ihr für die nächsten Jahre einen Hund in euer Leben einplanen? 

Ich bin zur Zeit in Elternzeit (noch bis 2019) und werde danach nur noch halbtags arbeiten. Mein Mann ist selbstständig und könnte den Hund auch mit ins Büro nehmen. Hund ist definitiv einplanbar.

13. Wohnsituation: Wohnung (welcher Stock, Lift vorhanden, Erlaubnis vom Vermieter?) oder Haus? Wie viele Stufen/Treppen muss der Hund laufen? 

Eigenes Haus mit Garten. Schlafzimmer ist im og da muss der Hund eine Treppe laufen.

14. Leben noch andere Tiere mit im Haushalt? Wenn ja welche? 

Dann vermutlich nicht

15. Wie lange muss euer Hund täglich alleine bleiben? 

Wir achten darauf das die Hunde nicht länger als 6 Stunden alleine sind und das auch nicht täglich

16. Könnte sich im Krankheitsfall/Krankenhausaufenthalt/Sonstigem jemand zuverlässiges um den Hund kümmern? 

Ja, für die Hunde ist immer gesorgt

17. Erkläre mit einigen Sätzen wie du dir ein Leben mit dem Hund vorstellen würdest, wie sich ein Hund in deiner Freizeit einbindet. 

Der Hund ist ein weiteres Familienmitglied und begleitet uns überall hin wo es möglich ist. Es gibt nichts Schöneres als meinen Sohn und die Hunde miteinander agieren zu sehen.


Welche Rasse bestimmt vorgeschlagen wird, mit der ich aber einfach nicht warn werde, ist der Labrador. In meiner Zeit im Tierheim habe ich einige kennengelernt und es ist einfach nicht meine Rasse.
Jetzt bin ich gespannt auf eure Ideen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Passender Begleiter für die Zukunft gesucht
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 617
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: ,Mischling, Shiba Inu, Chinese Crested Powder Puff
Mein(e) Hund(e): Tomte *1997-11.2.2018, Fiene *2008, Smilla *2016
Auch wenn das eine Rasse ist, auf die ich eigentlich sonst nicht komme fällt mir bei euch erstmal direkt der deutsche Schäferhund ein.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Passender Begleiter für die Zukunft gesucht
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2070
Wohnort: Wuppertal
Hunderasse: PON, Huete-Mixe? oder Astramis
Mein(e) Hund(e): Herr Hund und Spunky im Herzen, Bungee und Hotti
Hallo Maike! :waving:

ich musste spontan an Beauceron oder Hovawart denken.....

_________________
Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche. (R. Gernhardt)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Passender Begleiter für die Zukunft gesucht
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf

Beiträge: 3948
Wohnort: NRW
Hunderasse: Podenco-SChäferhund-Terrier
Irgendwie,könnte ich mir den Kurzhaarcollie vorstellen..

Aber auch wieder einen Mix aus dem Tierschutz..Vielleicht aus einer Orga,mit Pflegestellen...




Viele Grüße
Erna


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Passender Begleiter für die Zukunft gesucht
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied

Beiträge: 183
Wohnort: Hänigsen
Hunderasse: Huskymischlinge
Mein(e) Hund(e): Laika, Wolf
Huhu,

Erstmal danke für die Vorschläge.
Der dsh steht wirklich ziemlich weit oben auf meiner Liste. Gerade in schwarz oder grau :lovemetoo:
Den beauceron hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm. Ist schon interessant, aber ich glaube doch ne Spur zu heftig. Zumindest was ich bisher gelesen hab. Aber ich behalte ihn mal im Auge.
Der hoverwart Vati mir schon zu viel Fell. Ich kenne nur eine Hündin die mir gut gefällt, alle anderen sind ganz schöne fellbomben.
Kurzhaar Collie gefällt meinem Mann überhaupt nicht, ich finde sie ja ganz nett.

Ein Hund vom Tierschutz ist definitiv nicht ausgeschlossen. Wenn es nur nach mir ginge würde ich am liebsten einen "problemhund " nehmen, aber es muss halt auch alles mit kleinen Kindern passen und händelbar sein.

Eine Rasse die mir ja immer wieder im Kopf rumgeistert, ist der Dobermann. Ich weiss das sie ziemlich durchgeknallt sein können. Hab im Tierheim einige kennengelernt und einen rüden auch auf den wesentest vorbereitet. Aber ich kenne auch einige in Familien. Dobermänner haben es mir schon ein wenig angetan. Was mich halt sehr von der Rasse abschreckt ist die Gesundheit...so traurig das sie so kaputt gezüchtet werden


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Passender Begleiter für die Zukunft gesucht
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 617
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: ,Mischling, Shiba Inu, Chinese Crested Powder Puff
Mein(e) Hund(e): Tomte *1997-11.2.2018, Fiene *2008, Smilla *2016
Die Herzproblematik beim Dobermann ist leider wirklich sehr stark.
Was aber für euch mehr ausschlaggebender sein sollte ist, dass der Dobermann oft ein Ein-Mann-Hund ist, dass kann in einer Familie schwierig sein.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Passender Begleiter für die Zukunft gesucht
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2151
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Staff-Mix, Yorkie-Mix
Mein(e) Hund(e): Ali, Rosie
Wenn Du den Beauceron eine Spur zu heftig findest, ist der Dobermann auch nicht optimal.

Mal abgesehen von den gesundheitlichen Aspekten, sind die auch meist wesensmäßig nicht mehr das, was sie mal waren.

Zu nervös, zu niedrige Reizschwelle.

Und er bindet sich sehr an seine Familie. Beschützt dann auch. Was das Leben allgemein und Besuche schwierig machen kann.
Grad wenn man auch Kinder hat.

Der Dobi eines Bekannten hat das Baby der Familie extrem beschützt. Da durfte keiner auch nur mal in den Kinderwagen gucken.

_________________
Ein Stafford packt Dein Herz und läßt es nie mehr los.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Passender Begleiter für die Zukunft gesucht
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied

Beiträge: 183
Wohnort: Hänigsen
Hunderasse: Huskymischlinge
Mein(e) Hund(e): Laika, Wolf
Mh also ich kenne einige dobis, die in Familien leben und sehr gut händelbar sind. Da ich auch schon selbst mit welchen gearbeitet habe, würde ich mir das durchaus zutrauen.
Zum beauceron hab ich nur das gelesen was so im Internet steht: extremer wachtrieb, sehr eigenständig, schon vergleichbar mit einem hsh. Aber ich kenne keinen persönlich und hab auch noch mit keinem Besitzer gesprochen.
Aber ich glaube mit dieser krankengeschichte ist der dobi eh erstmal raus. Ich hoffe für die Rasse, das sich in Bezug auf den gentest was tut und dann vielleicht später mal. Dann wäre das Kind auch schon grösser.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Passender Begleiter für die Zukunft gesucht
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf

Beiträge: 3948
Wohnort: NRW
Hunderasse: Podenco-SChäferhund-Terrier
Auch beim DSH würde ich etwas mehr hin schauen..
Gesundheitlich,als auch vom Wesen her..

Natürlich macht man einiges selber,aber die Genetik ist hier nicht zu unterschätzen..
Auch der Schutz der von ihnen ausgehen kann,gerade auch bei Kindern,ist nicht zu unterschätzen..
Hiermit meine ich fremde Kinder,die zu Besuch kommen..


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Passender Begleiter für die Zukunft gesucht
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 442
Geschlecht: Weiblich
Du leitest das Hundehaus im Tierheim und ein Tierschutzhund ist ausgeschlossen?????
Sorry, was ist das denn?
Gerade du musst doch wissen was da für Schätze sitzen und hast doch auch die Zeit in Ruhe einen kennen zu lernen, damit es auch mit Kindern passt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Passender Begleiter für die Zukunft gesucht
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 617
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: ,Mischling, Shiba Inu, Chinese Crested Powder Puff
Mein(e) Hund(e): Tomte *1997-11.2.2018, Fiene *2008, Smilla *2016
Maike87 hat geschrieben:
Aber natürlich bin ich auch vom Tierheim bzw Tierschutz nicht abgeneigt. Das einzige ist, ich möchte in unserer jetzigen Situation den Hund vorher kennenlernen.


Sie hat einen Tierschutzhund doch gar nicht ausgeschlossen, oder habe ich das irgendwo anders überlesen???


Maike87 hat geschrieben:
Ein Hund vom Tierschutz ist definitiv nicht ausgeschlossen. Wenn es nur nach mir ginge würde ich am liebsten einen "problemhund " nehmen, aber es muss halt auch alles mit kleinen Kindern passen und händelbar sein.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Passender Begleiter für die Zukunft gesucht
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied

Beiträge: 183
Wohnort: Hänigsen
Hunderasse: Huskymischlinge
Mein(e) Hund(e): Laika, Wolf
Wie janabaer schon sagt, ist ein tierheimhund doch gar nicht ausgeschlossen. Aber ich habe auch genug Einblicke um zu Wissen, dass im Tierheim/ Tierschutz nicht immer alles Gold ist was glänzt...natürlich würde ich bei mir im Tierheim jeden Hund bekommen, den ich möchte, allerdings ist es ein eher kleines Tierheim, dass im Schnitt 10-15 Hunde hat. Da müsste dann erstmal der richtige dabei sein.
Und mittlerweile gibt es auch genug Rasse Nothilfen, so dass ich selbst wenn ich mich auf eine Rasse festlege, diese bestimmt im Tierschutz finden würde.
Außerdem kommt es doch meistens anders als man denkt. Und hoffentlich habe ich auch noch lange Zeit, um mir da konkrete Gedanken machen zu müssen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Passender Begleiter für die Zukunft gesucht
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 617
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: ,Mischling, Shiba Inu, Chinese Crested Powder Puff
Mein(e) Hund(e): Tomte *1997-11.2.2018, Fiene *2008, Smilla *2016
So bin ich an meinen Shiba gekommen. Ich wollte schon lange einen ShibaInu und ich liebe SecondHandHunde.

Das sind spezielle Seiten für Rassehunde in Not echt gut.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Passender Begleiter für die Zukunft gesucht
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 442
Geschlecht: Weiblich
Hatte gelesen das es ausgeschlossen ist :help:
Hätte ich keine Schafe, würde ich auch irgendeinen Wald und Wiesenmutz nehmen.
Ich mag einfach Mixe viel mehr als Rassehunde ;)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Passender Begleiter für die Zukunft gesucht
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 617
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: ,Mischling, Shiba Inu, Chinese Crested Powder Puff
Mein(e) Hund(e): Tomte *1997-11.2.2018, Fiene *2008, Smilla *2016
Mich reizen gerade Rassehunde. Ich sehe gerne, wie sie sich entwickeln. Welches Verhalten sich auf ihren "Daseinszweck" zurück führen lässt und so.

Smilla ist jetzt mein erster Hund vom Züchter. Auf Grund der Eigenarten meines Shibas kann ich im Moment nur Welpen nehmen. Und wenn ich schon einen Welpen nehme, dann möchte ich einen mit guter Aufzucht.
Meine “Gebrauchten“ waren alle 2-7 Jahre alt. Das mag ich eigentlich.
Aber bisher ist Tomte mein einziger Mix. Die alte Dame ist was ganz edle, die vereint gleich mehrere reinrassige Stammbäume in sich (frei nach Ephraim Kishon :biggrins: ).

Die anderen waren 2mal Bouvier (Zufall), Border und eben meine Shiba-Dame.

Meine anderen Tiere (Katzen, Kaninchen, Pony und Muli) sind auch alle erst ausgewachsen aus dem Tierschutz zu mir gekommen. Mal aus guter Haltung bis hin zu schlimmster Vorgeschichte.

Also obwohl großer Tierschutztiere-Fan geht bei mir ganz klar der Trend zu Rassehunden.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Anzeige
Futtercheck Welches Futter ist eigentlich das Beste für deinen Hund? Muss es immer das teuerste sein? Nicht unbedingt. Finde mit dem kostenlosen Futtercheck in wenigen Minuten das am besten bewertete Futter, individuell abgestimmt auf die Vorlieben und Bedürfnisse deines Vierbeiners. Hier mehr erfahren.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de