Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf
Benutzeravatar

Beiträge: 3497
Wohnort: Kaiserslautern
Andreas hat geschrieben:
Was ist den eigentlich das "Besondere" an einem Doodle?

Die Locken können es ja nicht sein, sonnt würde man eher zum gelockten Vertreter der Retriever, dem Curlies greifen.



Das frag ich mich auch immer.
Die Antworten sind immer das er ja besonders Familien tauglich wäre :gruebel: ...

_________________
____________________________________MFG doglady________________________
Bild

Nach dem Sommmer... <- orang
_______________ Ruht das Licht... <- hellorang
___________________________ In deinen Augen.... <- grün


-> Maggie Stiefvater
BilderUpdate 29 March 2012

PS <- rot, stellt Euch die Farben einfach vor...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Futtercheck Welches Futter ist eigentlich das Beste für deinen Hund? Muss es immer das teuerste sein? Nicht unbedingt. Finde mit dem kostenlosen Futtercheck in wenigen Minuten das am besten bewertete Futter, individuell abgestimmt auf die Vorlieben und Bedürfnisse deines Vierbeiners. Hier mehr erfahren.
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied

Beiträge: 238
Mir stellt sich auch die Frage, warum ein Pudel für euch nicht in Frage kam?

Sowohl was das äußere Erscheinungsbild als auch das Wesen und den Charakter angeht, muss man bei einem Pudelmischling ja damit rechnen, dass dieser auch sehr stark nach dem Pudel kommen kann, weshalb man eigentlich einem Pudel gegenüber nicht so abgeneigt gegenüber sein würde.

Warum ich diese Mischung nicht besonders gut finde, ganz einfach, weil sich die beiden Rassen in meinen Augen nicht besonders gut ergänzen.
Der Pudel ist z.B. in der Regel ein zurückhaltenderer, reservierterer Hund, während viele Golden Retriever alles und jeden lieben und u.U. auch sehr distanzlos sein können.
Dann bringt der Golden Retriever Krankheiten mit, die es beim Pudel kaum gibt wie z.B. ED, andersrum verhält es sich wahrscheinlich ähnlich.
Allerdings sehe ich es ähnlich wie Andreas, dass die ursprünglichen Aufgaben der Rassen nicht so stark auseinander geht und es deutlich schlimmere Mischungen aus dieser Sicht gibt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
mal ganz interessant, hab übern den Labradoodle gerade eine Art "Standard" gefunden...

Zitat:
Bei der Kreuzung waren die Gelehrigkeit und Führigkeit des Labradors, sowie die nichthaarenden Eigenschaften des Pudelfells gefragt.

Blöd nur wenn der Hund dann genau DIESE Eigenschaften ned bekommt, wenn er haart wie nen Husky im Fellwechsel und eine vollkommen aufgepuschten oder hypersensiblen Charakter bekommt... Wenn ich mir so manche Labbis angugg wie die drauf sind :o

Zitat:
Allerdings traf der neugeschaffene Mischling bei den Menschen zunächst auf Abneigung. Erst nachdem er seinen heutigen Namen erhielt, stieg seine Beliebtheit.

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Zitat:
Die Fellvarianten des Labradoodles gehen von kurz, über leicht gewellt bis hin zu wollig. Besteht das Haar aus einer regelrechten Wolldecke, wird es vermutlich kaum haaren, stattdessen wächst es kontinuierlich weiter und benötigt dementsprechend regelmäßige Pflege. Setzt sich jedoch das Fell des Labradors durch, kann man davon ausgehen, dass auch dieser Labradoodle haaren wird.

(Das hier find ich ja am besten... :lol: warum also nicht den pflegeaufwändigen Pudel nehmen oder den haarenden Labbi... kommt ja beim Labradoodle auch wieder aufs gleiche raus...)

Quelle: http://www.anja-maria-steffens.de/der-l ... -portrait/


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 26
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: goldendoodle
Mein(e) Hund(e): Ivy
Ich finde es unglaublich spannend wieviel Antworten ich bekomme, ich halte schon was aus und bin trotzdem froh in diesem Forum gelandet zu sein :freu: Hab auch schon Hilfe von den Forumsteilnehmern bekommen.
Was ist so besonderes an einem Doodle, auch wenns naiv klingen mag- wir haben uns reiflich überlegt, ob wir einen Hund möchten und was dies bedeutet- er hat uns vom Aussehen her gefallen. Beim Pudel ist es wahrscheinlich wirklich so, dass man die Pudel im Kopf hat, deren Fell zugeschnitten wurde. Aber wenn man ehrlich ist, geht doch auch jeder ein bißchen nach seinem Geschmack und was er schön findet
Macht Spaß so eine Diskussionsrunde :waving:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 955
Wohnort: Siegerland
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Großer schweizer Sennenhund
Mein(e) Hund(e): Bella und Carly
Ohne den Ärger aller anderen auf mich ziehen zu wollen, werde ich jetzt mal ein, dass eigentlich alle Rassen aus ehemaligen Mischungen entstanden sind. Der GSS ist z.b. unter anderem auf den Rottweiler zurück zu führen und war sogar mal "nur" ein Berner mit kurzem Fell. Im Leonberger stecken u.a. Bernhardiner und Neufundländer. Vielleicht ist der Golden Doodle in zwanzig Jahren ja schon eine genauso anerkannte Rasse.
Vorausgesetzt natürlich es wird mit Bedacht verpaart.

LG! Lena :waving:

_________________
Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Orson Welles)

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Beiträge: 5194
Spinnerminna hat geschrieben:
Ohne den Ärger aller anderen auf mich ziehen zu wollen, werde ich jetzt mal ein, dass eigentlich alle Rassen aus ehemaligen Mischungen entstanden sind. Der GSS ist z.b. unter anderem auf den Rottweiler zurück zu führen und war sogar mal "nur" ein Berner mit kurzem Fell. Im Leonberger stecken u.a. Bernhardiner und Neufundländer. Vielleicht ist der Golden Doodle in zwanzig Jahren ja schon eine genauso anerkannte Rasse.
Vorausgesetzt natürlich es wird mit Bedacht verpaart.

LG! Lena :waving:


Wenn immer nur F1 Generationen verpaart werden, wird es nie eine Rasse geben, denn sie versuchen nichtmal ein Zuchtziel zu verfolgen!!! Daher schlichtweg Mischlinge!!

_________________
Greetz Julia
Bild
Lapinporokoira-Galerie, A-Wurf & B-Wurf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1285
Hunderasse: Pudel
Mein(e) Hund(e): Dana (*2007)
Ach Lena, ich hau dich dafür nicht ^^ Hast ja Recht. Aber ich glaube nicht, dass es den Goldendoodle in 20 Jahren noch so gibt (oder Puggle oder die anderen), eben wie gerade gesagt, weil es keinen echten GRUND gibt, in diese Richtung zu züchten.

Smilla: Ich hab vorhin ja schonmal ein Vergleichsbild gepostet - der Pudel und Doodle sehen teilweise fast identisch aus! Mehr noch, beim Pudel kannst du sogar voraussagen, wie er aussieht, beim Doodle gleicht kaum ein Ei dem anderen. Das Aussehen allein kann es dann doch unmöglich sein! Oder habt ihr nie vorher einen Pudel in "Wald-und-Wiesen"-Look gesehen? Dann müsste ich euch allerdings tatsächlich vorwerfen, dass ihr euch nicht besonders gut vorbereitet habt.

(Ich hab beim ersten Mal auch gesagt: Ich, einen Pudel? Niemals, das sind doch Omahunde und die sehen so doof aus! Aber seit ich zwei überaus entzückende Exemplare kennengelernt hab, die gar nicht pudelig aussehen, konnte ich mir diese Rasse sehr gut vorstellen!)

_________________
Liebe Grüße, Annika und Dana :hundekuss:
Bild
Bild
Anything your dog can do - my poodle can do better!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 817
Hunderasse: mischling
Mein(e) Hund(e): tuli
als wir unsern hund ausgesucht haben, gab es nur wenige kriterien und das wesentlichste war - er muss zu uns passen!

daher haben wir einen hund aus dem tierheim geholt von dem uns die betreuer sagen konnten wie er sich in der regel verhält. da er schon erwachsen war, konnte das auch gut abgeschätzt werden.
bei einem welpen weiß man ja nie wie er sich entwickeln wird.

nun haben wir einen hund, den ich mir wenn ich nach der optik gegangen wär auf den ersten blick sicher nicht ausgesucht hätte. mittlerweile libe ich sein treues gesicht und seinen ringelschwanz und auch das stockhaarige weiche fell, die stehschlappohren, die pinscheraugen... :lovemetoo:
er ist so lieb und angepasst. er ist so treu und brav, so folgsam und anspruchslos, so fit und aktiv und lustig und gemütlich... einfach ein traumhund!
wenn ich wüsste welche rassen in ihm stecken, würde ich versuchen wollen ihn nach zu züchten.

im grunde ist es völlig egal welche rasse ein und hat - hauptsache er passt zur situation der familie die ihn aufnimmt.
deswegen sollten leute die einen faulen und trägen hund möchten sich keinen border-collie aussuchen und leute die einen pflegeleichten und leichterziehbaren familienhund wollen keinen hovawarth usw...
ich hab mich über rassen informiert und es fiel mir wirklich schwer eine passende zu finden. letztlich ist es ein mischling geworden, was auch kein fehler war.
trotzdem muss man sich ja keinen jagdhund ins haus holen, wenn man schon weiß dass man sowas nicht möchte.
aber egal welchen hund man nimmt, muss man sich im klaren sein, dass man flexibel sein muss, weil auch ein hund einen eigenen charakter hat und man den eben nicht so einfach wegerziehen kann.

meine nachbarn haben einen golden-doodle weil ihr kind ne hundehaarallergie hat und ihnen gesagt wurde dass die doodles nicht haaren und für allergiker geeignet sind - jetzt ist der hund bald 1 jahr alt und das kind hat nicht auf seine haare reagiert. glück gehabt! hätte auch anders sein können, denn nicht jeder allergiker reagiert auf jedes hundehaar gleich.
möglicherweise hätte er auf nen reinrassigen goldie auch nicht reagiert, auf nen schäferhund aber vielleicht schon.

die heutigen hunderassen, die es schon lange gibt, wurden irgendwann aber auch mal aus verschiedenen rassen so gezüchtet. daher versteh ich die aufregung auch nicht so. wenn die zucht wirklich verantwortungsvoll durchgeführt wird, dann spielt es doch keine rolle welche rassen jetzt mitgemischt haben.

in 50 jahren ist der golden-doodle vielleicht auch anerkannt wie die anderen rassehunde und keiner stört sich mehr daran.
schlimm finde ich eben nur, dass es vermehrer gibt, die solche trends ausnutzen und ohne respekt und rücksicht hunde verpaaren und verscherbeln.

lg ameise


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 26
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: goldendoodle
Mein(e) Hund(e): Ivy
Tja wir haben halt erst mal überlegt- wir wollen einen Hund, geht das, haben wir genug Zeit, soll es ein Welpe sein oder nicht, Urlaub oder nicht, er soll zu uns passen ,familienfreundlich soll er sein usw. usw....... als dann die Entscheidung für Hund gefallen ist haben wir nach Rassen gegoogelt und so kamen wir auf diese Züchtung. So einfach :freu:
Vielen Dank für eure tollen Beiträge, aber es scheint aber wirklich im Forum keinen zu geben der auch einen Goldendoodle hat oder die traun sie nicht das zuzugeben :)) :)) :-BD
Liebe Ameise, da kann ich dir nur 100 % zustimmen, vielen Dank für Deinen Beitrag :laola:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1546
Wohnort: Chemnitz
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Australian Shepherd
Mein(e) Hund(e): Collin
Itundra hat geschrieben:

Wenn immer nur F1 Generationen verpaart werden, wird es nie eine Rasse geben, denn sie versuchen nichtmal ein Zuchtziel zu verfolgen!!! Daher schlichtweg Mischlinge!!


naja so ganz stimmt das nicht.

Gibt schon Züchter die es, scheinbar recht ernsthaft betreiben. Ob nun toll oder nicht sei dahin gestellt.

Eine Bekannte hat einen F1-Doodle und einen aus der F2-Generation, letzterer schaut im Grunde aus wie ein geschorener Großpudel in Harlekin.

_________________
Jenny mit Collin
"Never complain, never explain!"

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund

Beiträge: 1103
Andreas hat geschrieben:
Smilla hat geschrieben:
:
Vielen Dank für eure tollen Beiträge, aber es scheint aber wirklich im Forum keinen zu geben der auch einen Goldendoodle hat oder die traun sie nicht das zuzugeben :)) :)) :-BD


Naja warum sollte man auch zu einer "geplante" Mixtur greifen, wenn man auch einen Curly Coated Retriever nehmen könnte?

Andreas, du vergleichst den Curly aber nicht wirklich gerade mit einem Golden/Pudel-Mix? :o
Wenn man einen sich einen Curly mit dem Anspruch "unkomplizierter Familienhund" nur wegen seines Aussehens anschafft, hat man ziemlich bald ein dickes Problem an der Backe bedingt durch Unterforderung+Schutztrieb. Keine tolle Kombi. Wenn man was nettes, gelocktes möchte, sollte man auf einen Pudel zurückgreifen.

_________________
Most institutions demand unqualified faith but the institution of science makes skepticism a virtue.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Hallo Smilla,

darf ich mal fragen, wie zufrieden Du mit dem Erschaffer Deines Hundes bist? Wie war die Aufzucht, die Sozialisierung, die Haltung der Althunde, das Wesen der Althunde usw.? Was, wenn Du den Hund wieder abgeben müßtest, wären die dann für Dich da? Konntest Du die Untersuchungsergebnisse der bekannten Ahnen einsehen?

Grund für meine Frage ist, daß in einem anderen Forum die Frage nach Empfehlungen bzw. persönlichen Erfahrungen aufgekommen ist und wenn Du gute Erfahrungen hast, würde ich Dich gern an den Fragesteller weiterverweisen.

EDIT: falls Du nicht hier öffentlich antworten möchtest, dann gern per pn


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 26
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: goldendoodle
Mein(e) Hund(e): Ivy
an BirgitMP
Also man muss ja beim Züchter ein bisschen nach seinem Gefühl auch gehen, wir hatten damals sie über das Internet gefunden und erstmal per Mail Kontakt aufgenommen, dann kam auch prompt der Rückruf. Die Seite ist meiner Meinung nach sehr seriös aufgebaut, dort stehen auch sehr hilfreiche Tipps wie man mit den Welpen umgehen soll. Bei der ersten Begegnung haben wir eine junge Familie vorgefunden. Das Haus sehr gepflegt, sehr sauber. Der Hundevater und die Hundemutter kamen uns gleich schwanzwedeln entgegen,also ganz sozialisierte Elternhunde. Die Welpen wurden in einer Wohnküche untergebracht, auch picobello, es waren 8 an der Zahl. Es wurden uns alle unsere Fragen beantwortet, sie haben uns "beschnuppert und wir sie..." Was mir besonders gefallen hat, dass sie eine sehr gesunde Einstellung haben und nicht zu übertrieben agieren wie viele Züchter.
Als dann die Entscheidung für unser Mädchen gefallen ist, haben wir per Tel. und Mail Kontakt gehalten haben immer wieder aktuelle Fotos bekommen auch beim Toben im Garten. Sie haben die Abholung der Hunde auch so gestaltet, dass sie genügend Zeit für uns hatten und haben uns soweit als möglich alles rund um den Hund erklärt. Sie haben sich bereit erklärt jederzeit und immer für uns da zu sein, immer erreichbar und letztens habe ich tel. und berichtet wie es uns geht uns sie waren sehr interessiert und haben sich richtig gefreut, auch wieder Tipps gegeben wegen Stubenreinheit und Schlafen usw. und wir sollen unbedingt Bilder schicken.
Die Papiere hatten die Stammbäume von den Eltern mit den Untersuchungen auf auf Ellenbogendyplasie, Patellaluxation,HD-Untersuchung und Augenuntersuchung, Ahnentafel bis zu den Urgroßeltern, Gebissuntersuchung und Züchtungstauchlichkeitsuntersuchung und dass von beiden Hunden.
Wir haben eine gesamte Mappe mit den Unterlagen plus Untersuchungen unserer Ivy alles mit Orginal Tierarztstempel
Ich hoffe das hat ein bisschen geholfen die Fragen zu beantworten, auch wenn ein halber Roman daraus geworden ist. :frohh:
Unser Mädchen ist jetzt 10 Wochen alt eine ganz süße, lebhaft aber wie alle Welpen mit der einen oder anderen Macke und haaren tut sie gar nicht wir bürsteln sie fast jeden Tag
Lieben Gruß Smilla


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf

Beiträge: 4056
Wohnort: Lieboch
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Langhaar Collie
Smilla hat geschrieben:
Was mir besonders gefallen hat, dass sie eine sehr gesunde Einstellung haben und nicht zu übertrieben agieren wie viele Züchter.


Darf man fragen was genau du damit meinst?

Smilla hat geschrieben:
Unser Mädchen ist jetzt 10 Wochen alt eine ganz süße, lebhaft aber wie alle Welpen mit der einen oder anderen Macke und haaren tut sie gar nicht wir bürsteln sie fast jeden Tag
Lieben Gruß Smilla


Ich will dich nicht enttäuschen, meine colliewelpen haaren bis ca. 6 Monate wo dann das Welpenfell und Junghundefell sich wechselt auch nicht :freu:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund
Benutzeravatar

Beiträge: 388
Wohnort: Niederösterreich
Meine Rasse haart auch nicht die ersten Monate.

Und ich will auch wissen was du mit dem über Züchter meinst.

_________________
liebe Grüsse Vicky

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de