Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1285
Hunderasse: Pudel
Mein(e) Hund(e): Dana (*2007)
Ich kann mir schon denken, was sie meint, auch wenn ich nun wiederum gesteinigt werde, aber ich habe in meinem Leben schon mit diversen Züchtern und "Züchtern" Kontakt gehabt und einige stemple ich tatsächlich als "übertrieben" ab - bspw. jenen Züchter, der seine Hunde nicht an Menschen verkauft, die selbst scheren und nicht zum Hundefrisör gehen (gerade letzte Woche erlebt)... das ist nur einer von vielen Fällen, wo ich denke, dass das eine übertriebene Einstellung ist.
Natürlich ist das eine total subjektive Einstellung und die Züchterin hat sicherlich den Gedanken, dass sie nur das beste für ihren Hund will und denken "wer nicht das Geld für nen Hufri ausgeben will, wird auch kein Geld für nen Tierarzt ausgeben"; ich rede auch nicht davon, dass ein Züchter alles menschenmögliche tut, um die besten und gesündesten Welpen auf die Welt zu bringen, alle möglichen Untersuchungen macht und so weiter... aber manche Züchter sind schon sehr speziell und da hat man als Interessent oft das Gefühl, dass der Hund entweder nicht mehr Hund sein darf oder ein besseres Leben hätte, wenn er nicht bei dieser Zucht wäre.

Liebe Züchter, fühlt euch bitte nicht angegriffen, erstens kenne ich keinen von euch persönlich und kann daher niemanden von euch meinen ;) und außerdem ist das nicht unbedingt der Regelfall - außerdem gehts genau so in die andere Richtung, aber sprechen wir ja schon gar nicht mehr von Züchtern sondern eher von Vermehrern.

_________________
Liebe Grüße, Annika und Dana :hundekuss:
Bild
Bild
Anything your dog can do - my poodle can do better!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund

Beiträge: 107
Hunderasse: Gordon Setter, Bracco Italiano
Mein(e) Hund(e): Rodin, Primo,
Es erstaunt mich, dass sich Leute so echauffieren können, weil manche behaupten es wäre keine oder ist keine anerkannte Hunderasse. Dabei gibt es so viele Rassezüchter wo die Hunde auch total überzüchtet werden. Die Rassehundezüchter dürfen Geld verlangen, aber ein Züchter der ein "Mischrasse" züchtet, sollte nichts verlangen, dabei hat er doch den gleichen Aufwand.
Also ich bin mit der Wahl unserer Hündin total zufrieden, es ist anstrengend wie mit jedem Welpen viel Arbeit...
Können von Euch welche auch darüber berichten?? :-@ :stars: :D[/quote]

***Der Goldendoodle, der Labradoodle und so einige andere - wie man so schön beschönigend sagt - "Designer-Dogs-Züchtungen sind in Europa definitiv NICHT anerkannt, zumindest nicht im großen Dachverband FCI!!! Und soweit ich weiß, sind sie es auch nicht in den USA, obwohl sie als eine ursprünglich sehr gute Idee (für Allergiker usw.) "entwickelt" wurden! DAS sind nun mal Fakten. Was ich unmöglich finde, ist, dass so manche "Züchter" auf den Zug aufgesprungen sind, um sich einen goldenen Reibach zu machen. Die meisten dieser "Zucht"-Exemplare sind gesundheitlich nicht durchgecheckt, man weiß nichts über die genetische Vergangenheit dieser Hunde und auch die "Züchter" wissen häufig nichts über die möglichen genetischen Defekte und Krankheiten der Ahnen ihrer "Zuchttiere". Wobei auch gerade der GR und der LR nicht gerade mehr die gesündesten Rassen sind und schon viele Mankos in sich tragen, auch wesensmäßige. In Europa für diese nicht anerkannten "Schöpfungen" auch noch pro Welpen bis zu 2500 € von mehr oder weniger unwissenden, ahnungslosen Käufern zu verlangen, ist in meinen Augen angesichts der oben angeführten Mängel und fragwürdigen "Zucht"-Praktiken schon mit schwerem Betrug und unrechtmäßiger Bereicherung zu benennen. Dass hier seriöse Züchter, die alle möglichen Gesundheitschecks und Test machen (müssen), um möglichst gesunde Hunde zu züchten und nicht bloss zu vermehren, auf die Barrikaden gehen und keine Toleranz gegenüber "Züchtern" und auch Käufern dieser Designer Dogs aufbringen, ist, denke ich, aus diesem realistischeren Blickwinkel, der Dir anscheinend noch nicht begreiflich geworden ist, nicht gerade unverständlich!?

ABer es wäre vielleicht eine Hilfe, wenn DU beweisen oder auch dezidiert erklären könntest, welche Gesundheitschecks und -Tests der "Züchter" Deines Hundes vor der Verpaarung der beiden Elterntiere gemacht hat.

Liebe Grüße
Gini, Rodin & Primo


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 26
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: goldendoodle
Mein(e) Hund(e): Ivy
Hallo Rodin,
ich sehe gar keine Veranlassung es noch genauer zu rechtfertigen und zu beweisen welche Untersuchungen stattgefunden haben. Den ehrlich gesagt geht es mir nicht darum ob es eine anerkannte Zucht ist oder nicht, wir haben uns diese Rasse ausgesucht und die Züchter machten einen seriösen Eindruck.
Wir sind damit zufrieden und unser Hundmädchen gedeiht prächtig. Außerdem habe ich keine 2500,--€ gezahlt sondern deutlich weniger. Außerdem habe ich vorher geschrieben welche Untersuchungen bei den Elternhunden gemacht worden sind.
Was "Hoffungsschimmer" geschrieben hat, trifft es ganz genau.
Eure Smilla


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 26
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: goldendoodle
Mein(e) Hund(e): Ivy
Ach ja und bzgl. "haaren" selbst wenn sie irgendwann haaren sollte, wir sind alle keine Allergiker und somit haben wir auch damit keine Probleme :lol:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund

Beiträge: 107
Hunderasse: Gordon Setter, Bracco Italiano
Mein(e) Hund(e): Rodin, Primo,
Mir persönlich wäre eine reine Gesundheits-Untersuchung, nur auf HD, ehrlich gesagt, viel zu wenig, um bei so einem "Züchter" einen Hund zu kaufen. Und ... ich denke, auch wenn manche vielleicht jetzt aufstöhnen, man müßte bei den HD-Auswertungen mindestens 5 Generationen zurückschauen und damit auch wirklich zufrieden sein können. Machen auch viele Züchter nicht, ich weiß, aber gsund wärs ... zumindest für die Hunde.

Liebe Grüße
Gini, Rodin & Primo


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 26
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: goldendoodle
Mein(e) Hund(e): Ivy
Kann schon sein, wir werden sehen, ich werde berichten, wie sie sich entwickelt. Und es war nicht nur die HD-Untersuchung.
lg Smilla :yes:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 561
Was einen Goldendoodle noch immer nicht zu einer Rasse macht. Ein Goldendoodle, Labradoodle auch die sogenannten Maltipoos, Cockapoos, Puggle werden nunmal immer mischlinge bleiben, solange die Zucht dieser Hunde kein einheitliches Ziel hat.

Du hast ja den Elo angesprochen, dieser wird mitlerweile "rein" gezüchtet was heißt das Elo mit Elo verpaart wird und nicht der Elo mit ner anderen Rasse.

Ich finde auch das es mitlereile soviele Rassen gibt! Große Hunde, kleine Hunde, mitlere Hunde, Hunde mit langen fell, Hunde mit gelockten Fell, Hunde ohne Fell. Jagd/Gebrauchshunde, Begleithunde, Hüte/Hirtenhunde Hunderassen die im verhalten noch recht "ursprünglich"sind wie manche Windhunde. Da dürfte für jeden der einen Hund haben möchte ein passender dabei sein.

Da werden immer neue Hunde "designt" während manche Rassen die auch recht gut als aktive begleiter geeignet sind fast vorm aussterben stehen, wie der Spitz zum beispiel!.

Anders sehe ich das zum teil bei Hunden (oder mischungen) die eine gewisse Aufgabe zu erfüllen haben , diese Hunde werden dann aber zumeist rein nach leistung selektiert wund haben eine aufgabe zu erfüllen!

Wie diese Hunde zum beispiel.

http://de.wikipedia.org/wiki/Neuseel%C3 ... r_Huntaway

Lg Jessica


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Beiträge: 5194
Was mich noch interessiert, weil es ne Goldendoodle Züchterin in Ö gibt, die das, in Ahnlehung and das australische oder amerikanische Prinzip macht, wurden die Welpen bei deiner Züchterin frühkastriert?

_________________
Greetz Julia
Bild
Lapinporokoira-Galerie, A-Wurf & B-Wurf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 26
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: goldendoodle
Mein(e) Hund(e): Ivy
Hallo und guten Morgen,
um Itundras Frage zu beantworten: Nein sie wurden nicht frühkastriert. Dann hätte ich sie auch nicht genommen, da ich denke sowas sollte nicht, wenn überhaupt, so früh sein.
Gruß Smilla :frohh:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied

Beiträge: 152
hi smilla
wir haben eine goldendoodlehündin in der junghundegruppe (ich kenne sie seit sie 10 wochen alt ist).
sie ist eine ganz hübsche - wenn man pudel mag. die locken sind etwas größer und gröber als beim pudel, aber vom körperbau kommt sie sehr nach dem pudel. ja - sie haart und zwar mindestens so "schlimm" wie mein labbi.
prinzipielle finde ich rassemischungen o.k. - wenn die elterntiere möglichst gesund sind und die "züchter" keine überzogenen preise verlangen.
aaaaaaaber man sollte echt auf die rassen die verpaart werden achten. nich 2 schöne hunde ergeben einen schönen welpen und ende. man sollte schon sehr viel ahnung von den ausgangsrassen haben.
in unsere gruppe sind auch ein aussie-labbi mix und ein pudel-beagel-mix, diese verpaarungsergebnisse sind doch recht brisant. kenne mitlerweile 3 labbi-aussie-mixe (scheint sehr beliebt zu sein), die sind nicht so ganz leicht zu händeln. eine davon ist in sehr erfahrenen händen - und die besitzerin meinte: dieser hund wäre schon echt eine herrausforderung.
die familie mit dem aussie-labbi mix in unserer huschu hat diesen mix bewusst gewählt, weil er ihnen als besonders gelehrig (aussie) mit dem ruhigen und ausgeglichenen gemüt vom labbi, für viel geld verkauft wurde. das ergebniss ist ein super sensibler hund, der hinter allem herrennt, bei jedem geräusch zusammenzuckt und schon im zarten alter von 6 monaten die kinder "hütet".
viel spass mit deiner maus smilla ich hoffe sie entwickelt sich so wie ihr euch das vorstellt.
lg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Es geht doch auch gar nicht so stark darum, dass hier alle GEGEN die Zucht einer neuen Rasse sind...

Nur das WIE...

Es wird heuzutage halt einfach viel mehr vermehrt, als dass versucht wird, eine bestimmte neue Rasse zu kreieren, überwacht und mit einem Zuchtziel....


Schaut doch mal bei dhd unter Golden- oder Labradoodle... Und dann die Preise...

Man findet auch Aussiedoodles und Bernerdoodles... Außerdem sogar schon Medium Goldendoodles...



DAS ist alles wirklich nur auf einen Zug aufspringen und Geld machen... Mit Sinn und Verstand für eine Rasse hat da vieles nichts zu tun!!!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Andreas hat geschrieben:
...Aktuell bin ich selber am ausloten welche Rasse, weil es muss mal was anderes sein, ich als nächstes in Betracht ziehe. Und da muss ich ehrlich sagen auf dem "deutschen Markt" werde ich kaum fündig. Ich schau nach "Exoten" und auch da bin ich nicht ganz schlüssig. Zumal auch der Bezug nicht so einfach ist.
Das Problem hierbei ist, das neben Veranlagung auch Größe und Wesen in Betracht gezogen werden. Jetzt gibt es zwar Hunde die mir vom Wesen her zusagen, aber entweder sind sie zu Groß oder zu "Weitgreifend". Oder die Art sagt zu, Größe auch aber der Charakter nicht so mein Ding und der Hund zu lang gezogen und passt nichts so zur Wohnsituation. Pflegeleicht sollte er wenn möglich auch sein.
Das gestaltet sich nicht sehr einfach. Wir haben sehr viele Spezialisten. Die Allrounder passen immer weniger in die heutigen Anforderungen, da klafft eine große Lücke. Die nur annähernd von Ausland gedeckt wird, weil auch hier die Bedürfnisse mitunter anders gelagert sind.


Hach, da bin ich auch am Suchen. Nun gut, bei uns wird es bestimmt noch ein paar Jahre dauern, bis ein neuer Hund einzieht, aber es ist nicht einfach, Anforderungen/Wünsche mit bestehenden Rassen unter einen Hut zu bringen. Und bei mir soll es "nur" ein "Hofhund mit Familienanschluß" im weitesten Sinne werden.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
kater hat geschrieben:
kenne mitlerweile 3 labbi-aussie-mixe (scheint sehr beliebt zu sein), die sind nicht so ganz leicht zu händeln. eine davon ist in sehr erfahrenen händen - und die besitzerin meinte: dieser hund wäre schon echt eine herrausforderung.
die familie mit dem aussie-labbi mix in unserer huschu hat diesen mix bewusst gewählt, weil er ihnen als besonders gelehrig (aussie) mit dem ruhigen und ausgeglichenen gemüt vom labbi, für viel geld verkauft wurde. das ergebniss ist ein super sensibler hund, der hinter allem herrennt, bei jedem geräusch zusammenzuckt und schon im zarten alter von 6 monaten die kinder "hütet".

Ich kenne 2 Goldie-Aussie-Mixe ... die setze ich mal auf die gleiche Stufe wie Labbi-Aussie Mixe.
Die 2, die ich kenne sind wunderbare Hunde, könnten aber verschiedener nicht sein. Es sind Vollgeschwister, aber aus 2 verschiedenen Würfen.
Die Ältere (Hündin) kommt optisch ganz stark nach dem Aussie, hat durchaus einen hohen Arbeitswillen und MUSS auch (zumindest ein wenig) Arbeiten. Aber sie hat keinerlei Schutztrieb, keinen ausgeprägten Hütetrieb, ist super gelehrig und einfach nur lieb.

Der Jüngere (Rüde) kommt optisch stark nach dem Goldie ... nur, dass er den Merlefaktor hat. Er ist ein sehr ruhiger Hund ohne Schutz- und Hütetrieb. Extrem tolerant und ebenfalls einfach nur lieb. Da hat sich anscheinend ausschließlich der Goldie durchgesetzt.

Diese 2 Hunde haben von beiden Rassen nur das Positive abbekommen, aber es ist nicht die Regel. Grade bei Aussiekreuzungen bin ich persönlich eh vorsichtig (mag aber auch daran liegen, dass ich kein Aussie-Freund bin).

Beim Pudel und Goldie bin ich da schon etwas offener. Beide Rassen haben ähnliche Charaktereigenschaften und sind als "Anfängerhunde" geeignet. Was mir bei der Verpaarung Angst machen würde wäre, dass da ganz schreckliches Fell bei rauskommt :o

Von dieser F1 Züchterei halte ich auch nicht viel ... wenn sie eine neue Rasse entwickeln möchten, dann auch richtig (halt wie beim Elo). Ganz schlimm finde ich wirklich diese "Auf-den-Zug-Springerei" ... Vermehrer, die mit den Doodles einfach nur Geld machen wollen


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Wobei man Großpudel auf keinen Fall unterschätzen darf, charakterlich... Mit Zwergpudeln sind die nur bedingt vergleichbar...

So ein Großpudel kann einem schon einiges abverlangen...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldendoodle -Talk
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 1838
Wohnort: Reichshof
Hoffnungsschimmer hat geschrieben:
- bspw. jenen Züchter, der seine Hunde nicht an Menschen verkauft, die selbst scheren und nicht zum Hundefrisör gehen (gerade letzte Woche erlebt)...


Kann ich aber durchaus verstehen. Wer sich evtl. zum ersten Mal einen Pudel holt, hat keine Ahnung von der Fellpflege und dem Scheren eines Pudels und sollte zummindest am Anfang erst Mal zum Friseur gehen und sich das ganze zeigen lassen. Es haben schon genug Leute, weil sie keine Ahung hatten oder nicht vorsichtig genug waren, ihren Hund böse verletzt. Der Hund steht schließlich während der ganzen Prozedur, wenn er noch nicht dran gewöhnt ist, nicht still wie eine Statue und da ist schnell was passiert. Und wenn die Leute daraufhin keine Lust mehr haben, auch nicht zum Bürsten, dann verfilzt das Fell ganz schnell.

Gruß Uta mit Bonny und Buffy

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de