Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welpe bockt beim Gassigehen
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 3
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: Mischling
Hallo zusammen,

ich habe seit Samstag einen 4,5 Monate alten Mischlingswelpen (Labi-Mix?). Im Grunde kann ich sehr zufrieden sein. Nur am ersten Tag hat er in die Wohnung gemacht, draussen waren wohl zuerst zu viele unbekannte Reize. Seit Tag 2 macht er aber alle Geschäfte zuverlässig draussen. War er am ersten Tag noch schüchtern und ängstlich (er saß die meiste Zeit unter dem Esstisch), ist er seither aufgetaut und zutraulich und verschmust. Die Befehle "Hier", "Sitz" und "Schau" klappen auch schon ganz gut (mit Leckerli). Das Gassi-Gehen begann zunächst unproblematisch. Er hatte zwar Samstag/Sonntag noch Schiß vor dem Treppenhaus und dem Lift, das macht er aber jetzt schon angstfrei und sicher nach einem Mix aus abwechselnd tragen, leichtem Zug und ansonsten im Lift/Treppenhaus unaufgeregtem Verhalten von mir. Draussen ist er gut neben mir gelaufen. Spielen auf der Wiese tut er auch gerne und gut. Um die Wette rennen, Vertrauensgang,...
Seit heute morgen bockt er allerdings beim Gassi-Gehen. Den Lift und das Treppenhaus meisterte er souverän. Draussen weigerte er sich zu laufen. Ich fürchte ich habe dann völlig falsch reagiert und habe ihn immer leicht aber konstant gezogen. Dabei "Komm" gesagt. Ich habe jetzt gelesen, dass das grundverkehrt ist. Man bringt dem Hund nur bei, dass "Komm" ganz unangenehm ist. Was bedeutet sein heutiges Verhalten? Wie kann ich die nächsten Tage darauf reagieren, wenn sich das Verhalten wiederholt? Ist es gut ihn zu locken? Hierzu habe ich völlig konträre Sichtweisen gefunden. Von "Man belohnt sein Bocken mit Leberwurst" bis hin zu "Welpen lernen anfangs nur mit Belohnung". Soll ich auf ihn warten? Auch hierzu viele unterschiedliche Meinungen. Am besten gefiel mir ihm den Rücken zuzudrehen und stehenzubleiben. Was denkt Ihr? Ziehen will ich ihn ab morgen nicht mehr. Vielleicht hat er vor etwas Angst. Danke für Eure Antworten!
Nick


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welpe bockt beim Gassigehen
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 442
Geschlecht: Weiblich
Der Hund ist seit 3 Tagen bei euch, laßt ihm Zeit. Ich würde einfach auf Zeit setzen und mal ein Leckerchen kullern. Oder zum Wald fahren wo keine Gefahr ist und einfach gehen, er wird schon folgen. 20 Minuten reichen da schon. Welpen finden es zu hause sicherer, als draußen. Das gibt sich mit der Zeit.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welpe bockt beim Gassigehen
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 580
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Irish Terrier
Mein(e) Hund(e): Idefix
Kenne dieses Verhalten auch. Bei Idefix hatte ich den Eindruck, dass ihn die Duftmarken anderer Hunde eingeschüchtert haben.
Wir haben hier einen Zugang zum Wald an dem sich nahezu alle Hunde lösen. Da wollen Welpen und Junghunde garnicht hin, bocken ein wenig und lösen wollen sie sich dort irgendwie auch nicht.

Ich würde es mit Locken versuchen aber nicht notwendigerweise mit Leckerchen. Z.B kannst Du Dich hinhocken und etwas untersuchen, dabei rascheln und ihn mit etwas höherer Stimme leise rufen, um seine Neugier zu wecken. Manchmal kann auch ein Spielzeug helfen.

Gruss
regi


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welpe bockt beim Gassigehen
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 3
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: Mischling
Hallo Regi, vielen Dank für Deinen Tipp :D Ein Lieblingsspielzeug hat er noch nicht, findet aber einen quietschenden Ball ganz aufregend. Er rennt ihm aber noch nicht nach. Das kommt sicher noch. Das Rascheln mit den Kotbeuteln hatte gestern Erfolg!! :freu: Ganz ohne Leckerli. Hatte auch den Eindruck, dass er gerade beim Eingang zu unserer Wohnanlage bockt. Ich kann mir gut vorstellen, dass hier viele Hunde ihr Revier markieren.

LG
Nick

PS:
Hallo Pumbo, danke für den Hinweis. Ich bin mir durchaus bewusst, dass der kleine Mann noch ganz frisch bei uns ist und noch Zeit braucht sich einzugewöhnen. Aber die Frage war nicht, ob er das an Tag 3 nicht schon alles können muss. Und auch nicht, ob ich vielleicht zu ungeduldig bin. Ich wollte konkret wissen wie man auf bockendes Verhalten von Welpen korrekt reagiert.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welpe bockt beim Gassigehen
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 580
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Irish Terrier
Mein(e) Hund(e): Idefix
Hallo Nick,

Es freut mich, dass es funktioniert hat. Gerade am Anfang möchte man nichts falsch machen aber man kennt sich noch nicht so gut und muss immer ein wenig rumprobieren bis man weiss, wie die Kleinen ticken und was sie lockt.

Vergiss das Spielen nicht.
Viel Spass
regi


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welpe bockt beim Gassigehen
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 442
Geschlecht: Weiblich
Ja, das hatte ich verstanden, deswegen war meine Antwort das ein Welpe Zeit braucht.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welpe bockt beim Gassigehen
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund
Benutzeravatar

Beiträge: 138
Wohnort: Am Golf von Thailand
Hunderasse: Bangkaews
@ nicksch,

die Duftmarken wie schon oben Erwähnt wurde, die sollen andere Hunde einschüchtern und für einen Welpen Richt das dann noch schlimmer als für einen alt Hund.

Dein Welpe verhält sich in dem Fall schon Richtig der will da nicht hin, weil da steht halt das ist mein Revier und wer hier Einbricht da gibt es mit mir Ärger, so in etwa muss man sich das Vorstellen.

Wenn ich z.B. Welpen habe die gehen ja mit 5 Wochen schon mit ihren Eltern auf die Strasse, denen macht das nichts aus die machen dahin wo's passt denn Sie sind im Schutz ihrer Eltern und dem Rest vom Rudel und da kommt es auch vor das es mal 12 – 15 Hunde zusammen mit den Welpen sind und alle Laufen auch Frei, aber wären die nicht dabei, die würden da auch nicht hinmachen wo ein anderer alt Hund schon mit Urin markiert hat und wenn Sie dann 10 Meter weiter auch noch den gleichen Geruch an Kot finden dann ist es ganz aus, dann wirt die Angst noch größer und sie Laufen weg, das ist dann die zweite Warnung von dem alt Hund.

Ich würde Ihn an deiner stelle an eine Laufleine nehmen, ich glaube die sind 5 Meter da kann nichts passieren das er wegläuft und da kann er sich dann seinen Platz selber Aussuchen ohne das Du ihn ziehen musst.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welpe bockt beim Gassigehen
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 3
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: Mischling
Auch Dir danke! Es ist insgesamt etwas besser geworden. Hauptsächlich nachts und früh morgens bockt er noch öfters. Vermutlich ist es ihm im dunkeln nicht so geheuer. Ich versuche jetzt immer eine Mischung aus Ignorieren, locken und zur absoluten Not tragen. Mal sehen. Wenn ich den längeren Atem behalte, wird er schon kommen. Ich habe mittlerweile auf Handfütterung umgestellt. Und in der Früh muss er erstmal hungrig nach draussen.

Die Laufleine habe ich noch nicht ausprobiert. Ich muss mich auch nochmal einlesen wie man sie überhaupt genau einsetzt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welpe bockt beim Gassigehen
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2151
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Staff-Mix, Yorkie-Mix
Mein(e) Hund(e): Ali, Rosie
Ich halte nicht viel von Handfütterung.

Futter ist für einen Hund, und grad für einen Welpen, essentiell wichtig.
Das sollte er ausreichend bekommen und in Ruhe fressen dürfen.

Dafür muß er nichts tun.

Vertrauens- und Bindungsaufbau funtkioniert auch anders, als dem Hund seine Mahlzeit unterwegs zu verabreichen.
Und ihn durch Situationen zu zwingen, wo er Angst hat, nur damit er sein Essen bekommt.
Bindung und Vertrauen erreichst Du durch gemeinsame Unternehmungen und Spiel und indem Du dich als zuverlässiger Partner zeigst.
Nicht als Futterautomat.

Gegen ein Leckerli wenn er was gut gemacht hat oder zum Aufbau von Kommandos ist nichts einzuwenden.

Ansonsten laß ihm einfach Zeit. Laß ihn viel schauen, schnuffeln, gehe erstmal ruhige Wege ohne viel Hundebegängnis.
Und wenn die kritische Stelle grad bei Euch an der Tür ist, würde ich ihn eben dort erstmal tragen.

_________________
Ein Stafford packt Dein Herz und läßt es nie mehr los.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welpe bockt beim Gassigehen
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 442
Geschlecht: Weiblich
Bitte dem Welpen nicht das Futter verwehren. Sein Verhalten ist völlig normal.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welpe bockt beim Gassigehen
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2070
Wohnort: Wuppertal
Hunderasse: PON, Huete-Mixe? oder Astramis
Mein(e) Hund(e): Herr Hund und Spunky im Herzen, Bungee und Hotti
@nicksch

Such mal im Netz nach Spooky periods Hund. Da gibt es einige ganz interessante Artikel zum Thema.

Auch ich bin Freund der Handfuetterung, nicht nur weil barfen aus der Hand etwas eklig ist, sondern weil ich es gedanklich so wie Friida sehe. Hund kann sich draussen Extras erarbeiten, muss er aber nicht. :zwink: Unser aktueller Hund haette vermutlich im ersten halben Jahr gar nichts zu futtern bekommen, wenn ich auf Handfuetterung umgestiegen waere. Da war er naemlich so aufgeregt, dass ihn das gar nicht interessiert haette. Kennenlernen, Vertrauens- und Bindungsaufbau brauchen einfach ihre Zeit. Und beim Welpen bzw. Junghund kommen auch noch so viele Entwicklungsphasen hinzu, die sie ueberstehen muessen.

LG
Martina

_________________
Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche. (R. Gernhardt)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de