Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Brauche DRINGEND Infos zum Yorkiee!!!!
Beitrag
HeYY LieBe LeuTe:
Ich bin wirklich verzweifelt!!!!!!!!!! :cry: :(
Ich habe soooo viele Fragen und ich weiß nicht , wer sie mir beantworten soll...
Zum Glück habe ich diese Seite gefunden! :P :lol:
Meine Fragen an euch:
1.) Stimmt es , dass Yorkies für Allergiker geeignet sind???
2.) Könnte ich meinen Hund drei mal die Woche 6 Std ( also insgesamt ca 20 Std in der Woche ) alleine lassen???
3.) Würde es reichen , wenn ich 2 Std am Tag mit meinem Yorkie Gassi gehen würde ?
4.) Ist es wahr , dass ein Hund im Jahr 300 Euro Hundesteuer , Impfungen...etc kostet??? :???:
Und zum Schluss: Sind Yorkies wirklich Kläffer??????

Bitte antwortet mir!!! Ich weiß sonst wirklich nicht , was ich machen soll :cry: :???:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche DRINGEND Infos zum Yorkiee!!!!
Beitrag
Meine Fragen an euch:
1.) Stimmt es , dass Yorkies für Allergiker geeignet sind??? Bedingt, sie haaren nicht, aber es gibt auch Allergiker, die auf die Hautschuppen reagieren, also kann man das pauschal nicht sagen, muss man ausprobieren.
2.) Könnte ich meinen Hund drei mal die Woche 6 Std ( also insgesamt ca 20 Std in der Woche ) alleine lassen??? NEIN!!!!! 2- im Höchstfall 3 Stunden, aber nicht länger, ein Yorkie ist nach wie vor ein Hund und ein Hund ist ein Rudeltier.
3.) Würde es reichen , wenn ich 2 Std am Tag mit meinem Yorkie Gassi gehen würde ? Große Runden ja, aber du musst öfter zum Geschäft machen raus.
4.) Ist es wahr , dass ein Hund im Jahr 300 Euro Hundesteuer , Impfungen...etc kostet??? :???: Ein Hund kann im Jahr noch viel mehr kosten, das kann man so pauschal nicht sagen. Du musst mit Anschaffungskosten um die 1000Euro rechnen, wenn du bei einem guten Züchter kaufen willst. Jahresimpfungen kosten zwischen 30-50 Euro, Steuer hängt von der Gemeinde ab.
Und zum Schluss: Sind Yorkies wirklich Kläffer?????? NEIN, kein Hund ist ein Kläffer, zu einem Kläffer wird ein Hund erzogen, bzw. nicht erzogen.

Bitte antwortet mir!!! Ich weiß sonst wirklich nicht , was ich machen soll :cry: :???: [/quote]


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund

Beiträge: 54
Wohnort: Schleswig-Holstein
1.) Stimmt es , dass Yorkies für Allergiker geeignet sind???
Bedingt schon.Sie haaren nicht. Kann aber trotzdem allergische Reaktionen hervorrufen....

2.) Könnte ich meinen Hund drei mal die Woche 6 Std ( also insgesamt ca 20 Std in der Woche ) alleine lassen???
NEIN !!!!! Ein Yorkie ist ein Hund wie jeder andere auch. Nur kleiner,was aber NICHT heißt,das er wie ne Katze lebt.
Sprich : Er braucht dringend Auslauf und die "Rudelnähe"

3.) Würde es reichen , wenn ich 2 Std am Tag mit meinem Yorkie Gassi gehen würde ?
NEIN !!!!! Ein Spaziergang von 2 Std. gefällt dem Yorkie sehr gut. Trotzdem MUß er öfters raus. Eben wie andere Hunde auch. Du gehst ja auch nicht nur einmal zum Klo.

4.) Ist es wahr , dass ein Hund im Jahr 300 Euro Hundesteuer , Impfungen...etc kostet???
Kommt drauf an WO der Hund gemeldet ist. Das variiert.
TA-Kosten wie Impfungen,Wurmkuren und sonstige Vorfälle und Unfälle,Futter,Zubehör evt.Versicherung - Das kann man nicht pauschalisieren... Es werden MEHR viel MEHR als 300 Euronen.

Und zum Schluss: Sind Yorkies wirklich Kläffer??????
Wenn man einem Yorkie das nicht aberzieht,kann das sein.
Das liegt an einem selber,ob man fähig ist,seinen Yorkie zu erziehen.
Der hat seinen Kopf(stur) und wird man dem nicht Herr,dann...

_________________
Große Hunde in kleiner Hülle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
Hallo,

1.) Stimmt es , dass Yorkies für Allergiker geeignet sind???
Mein Freund und ich sind starke Allergiker, auch auf Tierhaare, deshalb kommt auch für uns nur nen Yorki in Frage, weil das für Allergiker die am besten geeignete Rasse ist. Allerdings sind Allergien nie ausgeschlossen. Meine Schwiegermutter reagiert z.B. auf unseren Kleinen.
Normalerweise haaren Yorkis nicht, aber seitdem das Wetter so verrückt spielt und sich nicht zwischen Winter und Sommer entscheiden kann, haart unser Kleiner auch und das nicht zuwenig. Das ist aber normal!

2.) Könnte ich meinen Hund drei mal die Woche 6 Std ( also insgesamt ca 20 Std in der Woche ) alleine lassen???
Wenn du mich fragst: definitiv JA!!! Ich kann nur von Yorkis sprechen, die sind super anpassungsfähig. Wir gehen auch jeden Tag arbeiten und unser Scheißer ist 9 Stunden pro Tag allein zu Hause, hat sein Körbchen, sein Spielzeug und beschäfigt sich selbst. Das ist alles nur eine Frage der Gewöhnung. Wir haben ihn am Freitag geholt, haben ihn am Wochenende mehrmals am Tag - für 5 Minuten und dann immer gesteigert - allein gelassen und sind ab Montag wieder arbeiten gegangen. Er hat zwar die erste Woche kläglich gejammert, wenn ich los bin :cry: , aber danach hatte er sich daran gewöhnt. Wenn du die Gelegenheit hast und Urlaub bekommst sobald du dir den Hund holst, ist das ne gute Möglichkeit, um ihn Tag für Tag an nen paar Minuten bis Stunden allein sein zu gewöhnen.
Unser hat nen Platz am Fenster bekommen, um raus zu gucken, das ist ne gute Möglichkeit, um ihn zu beschäftigen wenn er allein ist.

3.) Würde es reichen , wenn ich 2 Std am Tag mit meinem Yorkie Gassi gehen würde ?
Ja das reicht, ich gehe früh vor der Arbeit ne große Runde und abends ne große Runde, zwischendurch lasse ich ihn immer nur kurz zum Pullern nach unten. An den Wochenenden fahren wir dann immer in den Garten, wo er stundenlang rumrennen kann, was ihm immer sichtlich gefällt und auch wichtig für den Hund ist.

4.) Ist es wahr , dass ein Hund im Jahr 300 Euro Hundesteuer , Impfungen...etc kostet???
Ein Hund ist teuer, das ist klar. Du musst auch daran denken, dass dein Hund regelmäßig entwurmt werden muss und dass du ihn besser auch gegen Flöhe und Zecken schützen solltest (z.B. mit Frontline: das kostet dich mind. 6 Euro im Monat)... Auch kannst du nicht davon ausgehen, dass er immer gesund ist. Wenn er sich nur mal nen Magen-Darm-Virus geholt hat, kannst du für einen Besuch beim Tierarzt mal locker 50 € einplanen... Ohne Krankheit und ohne die Anschaffungskosten (dazu gehört aber nicht nur der Hund sondern auch ein Körbchen, Fressnapf, Spielzeug, später Kauknochen....) zu berücksichtigen würde ich im Jahr 400 € einplanen.

Und zum Schluss: Sind Yorkies wirklich Kläffer??????
Das ist alles nur eine Frage der Erziehung, wenn du alles richtig machst, wirst du viel Freude mit deinem Hund haben... Da helfen Bücher über Yorkis sehr gut...

Ich hoffe, ich konnte etwas helfen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 592
Wohnort: Heidenheim
Hunderasse: Yorkshire Terrier
Mein(e) Hund(e): Amelie, Ronja, Ella, Clara
9 Stunden allein lassen!
Welcher Züchter verkauft seinen Welpen an Leute, die ihn den ganzen Tag allein lassen? Ich begreif es nicht! Wenn ich keine Zeit hab für einen Hund, dann kauf ich mir ein Stofftier!
Von mir hättest du jedenfalls keinen Welpen bekommen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
Wie gesagt, das ist nur eine Frage der Gewöhnung, dafür bekommt er den Rest des Tages unsere ungeteilte Aufmerksamkeit. Außerdem ist unser so, dass wenn ich früh um 5 Uhr mit ihm Gassi gehen will, er überhaupt nicht aufstehen will, weil er noch total müde ist. Sobald wir dann wieder oben sind, legt er sich sofort hin und schläft noch mal ne Runde.
Haben ihn mal nen paar Tage mit ner Web-Cam beobachtet, weil ich wissen wollte, was er macht, ob er bellt oder irgendwas. Der schläft bis um 9 Uhr oder um 10 Uhr, danach frisst er und dann legt er sich ans Fenster und passt auf. Und um 14 Uhr sind wir ja wieder zurück.
Das ist Ansichtssache! Das erste halbe Jahr bin ich übrigens zwischendurch zweimal nach Hause gefahren und mit ihm runter gegangen. Dass ich diese Option habe, wusst ich aber vorher schon hundertprozentig. Ich bin ja nicht herzlos...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Benutzeravatar

Beiträge: 27
Wohnort: Schleswig-Holstein
Sorry Miki,

für mich bist Du herzlos. Ein Hund ist ein Rudeltier und braucht Nähe, Ansprache, er braucht halt sein Rudel.

Einen Hund 9 Stunden jeden Tag alleine lassen finde ich sehr herzlos. Dieses hat nichts mit Gewöhnung zu tun, ein Hund ist nun mal eben ein Rudeltier und kein Einzelgänger und das ist eine Tatsache.

Wer den ganzen Tag arbeiten muß und seinen Hund nicht mitnehmen kann, sollte sich einen Hundesitter besorgen. Ist dies nicht möglich, sollte man aus Liebe zum Hund auf ihn verzichten. Alles andere ist mich purer egoismus.

Muß Gabi total recht geben, ein Stofftier wäre passender.

Gruß
Franzi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
hallöchen

also ich habe zwei yorkies und die beiden bleiben nie länger als höchstens 5 std am tag alleine. aber meistens ist immer einer von uns zuhause und wenn es wirklich mal nicht anders geht bringen wir die zwei zu meiner oma (sie hat auch zwei yorkies) oder nehemen sie mit. also ich würde meine kleinen niemals 9 std. alleine lassen, schließlich sind es ja Familienmitglieder und wollen überall mit. kinder lässt man ja auch nicht so lange alleine. da muss ich °°Franzi°° recht geben, wer nicht ausreichend zeit hat sollte sich keinen hund anschaffen!!!!! :redcard:

LG


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund

Beiträge: 54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Zitat:
Ich kann nur von Yorkis sprechen, die sind super anpassungsfähig. Wir gehen auch jeden Tag arbeiten und unser Scheißer ist 9 Stunden pro Tag allein zu Hause, hat sein Körbchen, sein Spielzeug und beschäfigt sich selbst. Das ist alles nur eine Frage der Gewöhnung.

WAS BITTE IS DAS????

Ich fasse es nicht!!!! :redcard:

Sagt mal,seid Ihr echt sooo bl**????
Das kann doch wohl nicht angehen.... :cry:

Mensch,wie meine Vorredner schon sagten : Ein Yorkie ist doch KEIN
Püppchen,was man in die Ecke setzt und gut ist???
Mann,mann....

Ich höre lieber auf,sonst kommen Wörter raus....
Neee!!!!
:headtowall:

_________________
Große Hunde in kleiner Hülle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche DRINGEND Infos zum Yorkiee!!!!
Beitrag
1.) Stimmt es , dass Yorkies für Allergiker geeignet sind???
Da gehe ich mit meinen Vorrednern gleich.

2.) Könnte ich meinen Hund drei mal die Woche 6 Std ( also insgesamt ca 20 Std in der Woche ) alleine lassen???
Grundsätzlich schon obwohl ich 6 stunden schon etwas gar viel finde wenn es dann noch ein Welpe oder Junghund ist, das kannst Du dann nicht bringen. Es kommt auch ganz auf den Hund an wie er das annimmt. Ich habe 2 Yorker, arbeite ganztags und bringe meine beiden deshalb zu meinem Hundesitter tagsüber. das ist auch eine gute Möglichkeit. Die 3x6 Stunden sind ja wohl fix geplant bei Dir, da kannst Du gut jemanden finden der da schaut in der Zeit.

Weiter sage ich Dir aus Erfahrung… Yorkies sind in erster Linie Terrier, nicht vergessen. Wenn der so viel alleine ist wie Du das planst musst Du dich wirklich mit der Rasse auseinander setzen und schauen dass Du das Tier auslasten kannst, sonst wird er Hund rasch Handlungen zeigen die Dir nicht gefallen.
Heisst Du musst vor und nach dem Arbeiten was mit dem Hund zusammen machen (und das ist nicht spazieren!) damit er die aufgestaute Energie abbauen kann und sich auch geistlig auslasten kann.
Ein unterbeschäftigter Yorkie wird rasch zum kleinen Teufel, daraus folgt dann auch das gerne damit in Verbindung gebrachte Bild des Kläffers,

3.) Würde es reichen, wenn ich 2 Std am Tag mit meinem Yorkie Gassi gehen würde ?
Siehe oben. Grundsätzlich reichen 2h um SICH ZU LÖSEN völlig.. aber Du kannst nicht nur mit dem Hund Spazieren gehen. aber was willst Du sonst noch mit dem Hund machen? Grundsätzlich kann der Hund auch mal mit weniger Spaziergängen auskommen, die sind nicht das wichtigste in einem ausgefüllten Hundeleben. gerade einem so gewieften und lebendigem kleinen Kerl musst Du was bieten wo er überlegen, tüfteln, und auch mal was selber erreichen kann.

4.) Ist es wahr , dass ein Hund im Jahr 300 Euro Hundesteuer , Impfungen...etc kostet??? :???
Weißt Du das wird dir hier keiner so genau beantworten können, ich denke eher noch mehr!
Kommt aber ganz auf den Hund, das Futter, oder die Gesundheit des Hundes an. Mein 2. Yorkie kommt mit ca 300 € hin OHNE Futter (bin aber auch in der CH da sind TA Kosten etwas höher als bei Euch), der erste hingegen hat mich vor 3 Jahren fast 5000€ TA Kosten gekostet und ist wohl der teuerste Hund der Welt und hat mich sicher 2 Jahre Ferien gekostet *grins* Ist sicher ne Ausnahme dass ein Tier so krank wird, es kann aber passieren.
:
Und zum Schluss: Sind Yorkies wirklich Kläffer??????
Hier muss ich noch mal zu dem Punkt Rasse kommen. der Yorkie ist in erste Linie ein Terrier, und kein Schoss- oder Taschenhündchen.
Terrier sind sehr territoriale Hunde, das heisst nicht sie sind „Kläffer“, dazu macht einen Hund den Menschen. Wenn Du sie aber sich selber überlässt wir er mutig das Zepter in die Hand nehmen und jeden Eindringling am Gartenzaun mit „Wehemenz“ vertreiben. Das ist einfach ne Tatsache, und daran musst Du von Anfang an arbeiten.
Weiter bitte ich dich noch zu bedenken dass Yorkies Solitärjäger sind, dementsprechend auch der Wille zum „Gehorsam“ *grins*.
Es sind halt definitiv keine Daisy’s, auch wenn es gerne so hingestellt wird.


Wenn Du noch mehr fragen hast zum Yorkie (Haltung / Ernährung etc,,) komm einfach auf mich zu,. Aber ganz unter uns, wenn Du nur einen Yorkie willst wegen dem Allergiefaktor gibt es sonst noch andere Hunderasse die ebenfalls das selbe Haarbild haben, vielleicht aber auch geeigneter sind für das was ich so lese.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
Hallöchen.

Also ich denke schon, dass es ein Hund (auch ein Yorkie) verkraften kann 3x mal in der Woche 6 Stunden allein zu sein.

Natürlich kommt es auf dem einzelnen Hund im speziellen an. Natürlich kann man einen Jundhund oder Welpen nicht allein lassen und muss das Stück für Stück "erarbeiten".

Aber ich finde das jetzt echt nicht schlimm, da es ja nur 3x die Woche ist. Wenn der Hund dann gut ausgelastet ist und du ihn, bervor du gehst, nochmal richtig auspowerst und dich mit ihm beschäftigst find ich das ok!

Das mit den 9 Stunden täglich finde ich auch zu viel, würde ich meinen Hund nicht zumuten wollen. :angry:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche DRINGEND Infos zum Yorkiee!!!!
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 789
Wohnort: Oerlenbach
Amyy09 hat geschrieben:
1.) Stimmt es , dass Yorkies für Allergiker geeignet sind???


Nunja an der Theorie das Allergiker auf die Hundehaare allergisch sind ist eiglt. nicht soviel dran. Es sind mehr die Hautschuppen die für eine Allergie sorgen. Und Hautschuppen sondern Yorkies auch ab. Und auch wenn es heißt, das Yorkies nicht haaren, so verlieren sie auch ein paar Haare wenn sie streß haben oder zu fellwechselzeiten. Nur eben kaum feststellbar.

Zitat:
2.) Könnte ich meinen Hund drei mal die Woche 6 Std ( also insgesamt ca 20 Std in der Woche ) alleine lassen???


Meine Hunde sind auch mal länger alleine. Sie sind es aber auch von klein auf gewohnt und schlafen in der Zeit in denen niemand zuhause ist.
Abhängig ist dass vorallem davon ob sie die restliche Zeit gut ausgelastet (körperlich und geistig!) werden.

Zitat:
3.) Würde es reichen , wenn ich 2 Std am Tag mit meinem Yorkie Gassi gehen würde ?


Entscheident ist nicht die quantität sondern die qualität. Ich schaffe es auch meine Hund in einem 30 Minutenspaziergang für den Rest des Tages auszupowern, indem ich viele suchspiele mache oder viel bällchenwerfe etc.
Die Frage sollte daher eher lauten ob 2 stunden beschäftigung am Tag ausreichend sind. Denn auch zuhause solltest du deinen Hund noch beschäftigen.

Zitat:
4.) Ist es wahr , dass ein Hund im Jahr 300 Euro Hundesteuer , Impfungen...etc kostet??? :???:


Ich glaube nicht dass dies reicht.
Da man nicht das billigste Futter kaufen sollte, da man sonst nur schnell Krankheiten hervorruft, deren behandlung dann auch wieder teuer wird, sind schon die Futterkosten nicht gerade niedrig.
Dazu kommen kosten für Halsbänder, Leinen, spielzeug, Kauknochen etc.
Tierarztkosten (Impfungen, Vorsorgeuntersuchungen, Zeckenprophylaxe etc.)
wird dein Hund mal krank kann dies ziemlich teuer werden.
Außerdem muss du den Hund versichern lassen und bei der Stadt anmelden.
Dazu kommen noch Kosten für die Welpengruppe/Hundeschule.

gerade die anschaffungskosten sind sehr hoch.

Zitat:
Und zum Schluss: Sind Yorkies wirklich Kläffer??????

Das hängt davon ab wie du deinen Hund erziehst und wie gut er ausgelastet ist. Jeder Hund dem Langweilig ist fängt das kläffen oder zerbeisen von sachen an.

Zitat:
Bitte antwortet mir!!! Ich weiß sonst wirklich nicht , was ich machen soll :cry: :???:


warum was ist denn so dringend?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 789
Wohnort: Oerlenbach
Gabi.H hat geschrieben:
9 Stunden allein lassen!
Welcher Züchter verkauft seinen Welpen an Leute, die ihn den ganzen Tag allein lassen? Ich begreif es nicht! Wenn ich keine Zeit hab für einen Hund, dann kauf ich mir ein Stofftier!
Von mir hättest du jedenfalls keinen Welpen bekommen.


9 stunden täglich ist viel das ist richtig. Meine sind nicht so lange alleine.
Aber trotzdem sollte man da nicht pauschal so reagieren.

es gibt leut die den ganzen tag zuhause sind, und deren Hunden geht es schlechter!

Meine Hunde schlafen wenn ich nicht dabin, wenn ich dabin ist action angesagt und zwar so, dass sie sobald ih wieder wegbin müde umfallen und schlafen bis ich wiederkomme

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund

Beiträge: 54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Zitat:
9 stunden täglich ist viel das ist richtig. Meine sind nicht so lange alleine.
Aber trotzdem sollte man da nicht pauschal so reagieren.

:cry:
Man darf es aber auch nicht auf die leichte Schulter nehmen...
Jegliches Verantwortungsbewußtsein geht doch bei solchen
Menschen verloren - wenn es je da war...

So ein "Neuling" soll schon wissen,daß ein Yorkie
KEIN Sofapüppchen ist!!!!

DARUM geht es !!!!
Also,bitte das Thema nicht so verharmlosen... :wink:

_________________
Große Hunde in kleiner Hülle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 789
Wohnort: Oerlenbach
Ich verharmlose das Thema nicht.
Und es ist richtig, jeder der sich einen Hund holt (egal ob Yorkie oder eine andere Rasse, da mache ich keinen Unterschied) sollte sich von vorneherein klar darüber sein, dass ein Hund zuwendung braucht und das nicht nur 2 Stunden am Tag.

Aber wie gesagt, kenne ich auch Hunde deren Besitzer den ganzen tag zuhause sind und außer einer kurzen runde kommen die hunde nicht vor die tür und liegen sonst nur faul rum
Meine Hunde schlafen in der Zeit inder ich nicht da bin. Und wenn ich mal urlaub habe und den ganzen tag um sie rumwussel, merke ich das sie um die gewohnten zeiten ihre ruhe haben wollen, weil sie es so gewohnt sind.

Daher sollte man da nicht gleich sagen, dass jemand der mehr al 4 stunden am tag arbeitet, seinem hund nicht gerecht werden kann. Denn vielleicht beschäftigen sich diese menschen ja während sie zuhause sind doppelt so viel um ihren Hund als Leute die nur 4 stunden weg sind!?!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 94 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de